Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Veranstaltungen

Dezember 2016
12.2016
M D M D F S S
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Leibniz-Jahr 2016 in Hannover

2016 jährt sich zum 300. Mal der Todestag von Leibniz. Das Jahr steht deshalb ganz im Zeichen des Universal­gelehrten.

Zahlen und Fakten

Mehr als 45.000 Studierende lernen derzeit an Hannovers Hochschulen.

November der Wissenschaft

40.000 Besucher bei 150 Veranstaltungen

Bereits zum vierten Mal ist es der Initiative Wissenschaft Hannover gelungen, mehrere Zehntausend Menschen für einen Wissens-Marathon zu begeistern.

Kinder © Patricia Kühfuss/LHH

Beim November der Wissenschaft 2014 gab es zahlreiche Angebote für Kinder.

Vom 13. bis 29. November 2014 luden 70 Einrichtungen aus Hochschule, Wissenschaft, Kultur und Bildung zu Experimenten, Vorlesungen und Workshops ein. "Der November der Wissenschaft ist für den Hochschul- und Wissenschaftsstandort unverzichtbar und gleichzeitig so erfolgreich, weil sich viele Menschen in der Freizeit für Wissenskommunikation engagieren. Mein Dank gilt allen, die zum Gelingen beigetragen haben", bilanziert Oberbürgermeister Stefan Schostok.

Herausforderungen der Zukunft

Viele Veranstaltungen stellten sich Fragen und Herausforderungen der Zukunft. Die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, Berlin, beteiligte sich mit einer Ausstellung unter dem Titel "Ideen 2020 – Ein Rundgang durch die Welt von morgen" im Neuen Rathaus, die mit mehreren Tausend BesucherInnen zu einem Publikumsmagneten wurde. Ein "Zukunftsrat" mit 80 SchülerInnen diskutierte, wie  Hannover als "Stadt der Zukunft 2030" aussehen sollte und beschloss in einer fiktiven Zukunfts-Ratssitzung wegweisende Projekte zu Mobilität, Umwelt und Stadtentwicklung.

Viele Besucher bei Tagen der offenen Tür

Die höchsten Besucherzahlen erzielten die Tage der offenen Tür an den Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Besonderen Andrang gab es bei Angeboten zum Mitmachen und Experimentieren. Mit seiner Themen- und Angebotsvielfalt konnte der November der Wissenschaft ein breites Publikum begeistern und besonders auch Familien und junge Menschen erreichen.

Viele Angebote ausgebucht

Nach Einschätzung der Veranstalter übertrafen zahlreiche Veranstaltungen bei Weitem die Erwartungen hinsichtlich der Besucherzahlen. Außerdem konnten neue Zielgruppen erreicht werden. Viele Angebote waren ausgebucht oder mussten wegen Überfüllung geschlossen werden, wie beispielsweise die Veranstaltung im Neuen Rathaus zu Antibiotikaresistenzen, mehrere Veranstaltungen des Albert-Einstein-Instituts oder der Science-Slam in der Hochschule Hannover.

Alle zwei Jahre

Der November der Wissenschaft wird in einem zweijährigen Turnus seit 2008 veranstaltet und das nächste Mal im Jahr 2016 stattfinden. Der publikumsstarke Event ist ein Projekt der Initiative Wissenschaft Hannover, in der sich alle hannoverschen Hochschulen, das Fraunhofer Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin (ITEM), die VolkswagenStiftung, das Studentenwerk Hannover und die Landeshauptstadt Hannover engagieren. Förderer des Novembers der Wissenschaft  sind die Sparkassen-Finanzgruppe (LBS Nord-deutsche Landesbausparkasse, Sparkasse Hannover und VGH Versicherungen) sowie die Brauerei ABInBev.