Adventskalender Familienblog

Türchen 11

Märchen für Zuhause: Hinter Türchen Nr. 11 verbirgt sich eine Anleitung, wie ein Märchen als Theaterstück zu Hause mit Kindern eingeübt und aufgeführt werden kann. Vorbereitet ist hier der Klassiker "Hänsel und Gretel".

So könnte das Ergebnis aussehen.

Die Vorweihnachtszeit eignet sich besonders gut zum Märchen erzählen. An langen dunklen Abenden zu Hause können Kinder mit interessanten Geschichten unterhalten werden. Diese Märchen können auch als Theaterstück zu Hause eingeübt und vorgeführt werden. Dies kann eine schöne gemeinsame Unterhaltung für die ganze Familie werden.

Hier werden die Figuren eines sehr bekannten Märchens, "Hänsel und Gretel" zum Download bereit gestellt. Mithilfe dieser Papierfiguren, die im Vorfeld zusammen ausgeschnitten und bemalt werden können, kann das Märchen zu Hause aufgeführt werden.

Zusammenfassung "Hänsel und Gretel"

Es war einmal eine Holzfällerfamilie. Der Vater, die Stiefmutter, der Junge Hänsel und das Mädchen Gretel. Sie waren sehr, sehr arm. Die Kinder hatten Hunger aber die Eltern hatten nichts. Nur einen Rest Brot.

Eines Tages gingen sie mit Hänsel und Gretel in den Wald. Hänsel sammelte Steine auf und steckte sie in seine Tasche. Er legte die Steine hinter sich auf den Weg. Die Kinder wurden müde und legten sich schlafen. Der Vater und die Stiefmutter gingen weg.

Als Hänsel und Gretel aufwachten, war es Nacht. Es war dunkel und kalt. Die Kinder hatten Angst. Hänsel sagte zu Gretel, dass sie den Steinen folgen sollten. Und sie folgten den Steinen bis nach Hause. Die Familie war immer noch arm. Die Kinder hatten Hunger, doch die Eltern hatten nichts. Nur einen Rest Brot. So gingen sie wieder mit Hänsel und Gretel in den Wald.

Diesmal legte Hänsel Brotkrummen hinter sich auf den Weg. Die Vögel fraßen das ganze Brot auf. Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald. Es war dunkel und kalt und sie hatten Angst. Da kamen sie an ein Haus. Es war ein Pfefferkuchenhaus. Hänsel und Gretel hatten Hunger und sie fingen sofort an Bonbons, Pfefferkuchen, Marzipan und Schokolade von den Hauswänden zu essen. Alles war lecker.

Wer wohnte in dem Pfefferkuchenhaus? Die Hexe! Die Hexe sperrte die Kinder ein und wollte sie essen. Als erstes wollte sie Hänsel kochen. Gretel hatte Angst um Hänsel. Aber Gretel war mutig und stark. Sie rettete Hänsel und schubste die Hexe in den Ofen. Schnell rannten sie aus dem Haus und trafen dort ihren Vater.

Hänsel, Gretel und der Vater waren glücklich. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.