Extras

Zuletzt aktualisiert:

Adventskalender Familienblog

Türchen 13

Hinter Türchen 13 verbergen sich weihnachtliche Grüße aus Hannovers französischer Partnerstadt Rouen. Zum dritten Advent öffnet sich ein besonderes Türchen: Hannovers Partnerstadt erklärt, wie Weihnachten in der Normandie gefeiert wird. 

Ein weihnachtlicher Brauch

In Rouen gab es am Weihnachtsabend den normandischen Brauch, einen Holzscheit zusammen mit Resten eines Scheits aus dem Vorjahr im Kamin zu verbrennen. Die Kinder mussten dann aus dem Zimmer gehen und beten, dass das Scheit ihnen Geschenke bringt.

Une coutume de Noël

Le soir de Noël, la coutume normande était de faire brûler une bûche dans la cheminée en y ajoutant les restes de la bûche brûlée l'an passée. Les enfants devaient ensuite s'éloigner pour prier afin que cette bûche leur apporte des cadeaux.


Ein typisches Gericht für Weihnachten in der Normandie

Da mittlerweile viele Haushalte keine Kamine mehr besitzen, wurde die Tradition des Weihnachtsscheits umgewandelt. An Stelle von echten Baumstämmen gibt es in der Normandie zu Weihnachten eine süße Torte "Bûche de Noël", die mittlerweile zu den schönsten Traditionen an Weihnachten gehört.

Das Rezept: 

Bûche de Noël mit Vanille-Apfelmus, Karamell und Keksen

Vorbereitung: 40 Minuten; Kochen: 35mn; Einfrieren: mindestens 5 Stunden
Zutaten (Für 6 Personen)

Für die Vanille-Apfel-Mousse: 

5 Äpfel 
3 EL Puderzucker 
2 TL Vanillezucker 
3 Gelatineblätter 
30 cl flüssige Sahne 
50 g Puderzucker 

Zutaten für die Karamellfüllung:

180 g Puderzucker 
15 cl flüssige Sahne 
115 g Butter 

Zutaten für den Keks:

1 Päckchen Petit Brun de Lu (in Deutschland: Leibniz-Keks)
50 g Butter 

Zubereitung:

Als erstes wird das Karamell zubereitet. Dafür den Zucker in einem Topf langsam zum Schmelzen bringen, bis er flüssig und klebrig wird. Dann Butter und die erwärmte Sahne hinzufügen und kräftig rühren, bis die Mischung eingedickt ist. Dann vollständig abkühlen lassen und das kalte Karamell in Frischhaltefolie geben, um es aufzurollen und dem Ganzen eine längliche Form zu geben. Alles in den Gefrierschrank legen.

Nun ist das Apfelmus dran. Als erstes die Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Alles zusammen mit dem Zucker, etwas Wasser und einem Teelöffel Vanillezucker schmoren lassen. Als nächstes die Gelantine in eine große Schüssel mit kaltem Wasser legen. Wenn das Apfelkompott fertig ist, die gepresste Gelantine unterrühren und die Mischung vollständig abkühlen lassen. Nun die flüssige Sahne mit einem Teelöffel Vanillezucker und dem Puderzucker aufschlagen und vorsichtig mit dem kalten Kompott vermischen.

Als nächstes die Kekse mit einem Nudelholz zerdrücken und sie mit der geschmolzenen Butter ordentlich durchmischen. 

Um das Bûche de Noël zu finalisieren, die Hälfte des Apfelmus in eine Form gießen, 10 Minuten lang in den Gefrierschrank stellen. Dann die von der Folie befreite Karamellfüllung ebenfalls in die Form legen und mit dem restlichen Apfelmuß und den zerdrückten Keksen bedecken. In Frischhaltefolie einrollen, sodas seine Biscuit-Rolle entsteht und über Nacht in der Tiefkühltruhe lassen.

Guten Appetit!

Recette originale en français:

Pour réaliser une bûche de Noël normande à la compote de pommes vanillée, caramel et biscuits secs, il vous faudra:
Préparation: 40 mn; Cuisson: 35 mn; Congélation: 5h minimum

Ingrédients pour la mousse vanillée aux pommes:

5 pommes
3 cs sucre en poudre
2 cc vanille en poudre
3 feuilles gélatine
30cl crème liquide entière
50g sucre glace

Ingrédients pour l’insert au caramel:

180 g sucre en poudre
15 cl crème liquide entière
115 g beurre

Ingrédients pour le biscuit:

1 paquet Petit Brun de Lu
50 g beurre

Préparation pour 6 personnes:

Pour préparer votre caramel, versez le sucre dans une casserole et laissez fondre jusqu’à l’obtention d’un caramel blond. Ajoutez-y le beurre et la crème préalablement tiédie puis remuez vivement le mélange jusqu’à épaississement. Laissez refroidir complètement et versez le caramel froid dans du film étirable pour le rouler et lui donner une forme de boudin. Placez le tout au congélateur.

Continuez avec la préparation de la mousse aux pommes. Pelez, épépinez et coupez les pommes en dés. Les faire cuire avec le sucre, un peu d’eau et 1cc de vanille en poudre puis laissez compoter. Ensuite, placez la gélatine dans un grand bol d’eau froide.

Quand la compote est prête, vous pouvez ajouter la gélatine essorée et mélanger puis laisser complètement refroidir le mélange.

Montez la crème liquide en chantilly en versant 1cc de vanille en poudre et le sucre glace à la fin pour que celle-ci puisse prendre. Mélangez la chantilly délicatement à la compote froide pour terminer cette préparation.

Pour réaliser le biscuit, écrasez au rouleau à pâtisserie les biscuits et les mélanger au beurre fondu. Faire fondre le beurre et le mélanger intimement aux biscuits en poudre.

Terminez le montage de la bûche de Noël normande en versant  la moitié de la mousse aux pommes dans un moule, la placer 10 minutes au congélateur puis déposez l’insert au caramel débarrassé du film et recouvrir du reste de mousse et des biscuits écrasés. Filmez et laissez au congélateur toute la nuit.

Bonne dégustation


Weihnachtslieder am Esstisch

Am Abend wird gut gegessen. Nach dem letzten Gang, dem Käse, macht man eine Pause, um die Geschenke aufzumachen. Dann isst man die Nachspeise. Währenddessen werden Weihnachtslieder gehört und gesungen.

Text des Liedes: "Das Gotteskind ist geboren"

Das Gotteskind ist geboren.
Spielt Oboen, klingt Dudelsäcke.
Das Gotteskind ist geboren.
Singen wir alle seine Ankunft. 

Seit mehr als viertausend Jahren,
wurde er uns von den Propheten versprochen.
Seit mehr als vierzig Jahren,
erwarten wir diese glückliche Zeit!

Das Gotteskind ist geboren.
Spielt Oboen, klingt Dudelsäcke.
Das Gotteskind ist geboren,
singen wir alle seine Ankunft. 

Ach! Wie schön er ist, wie lieb er ist!

Chants de Noël sur la table à manger

Le soir, on mange un bon repas. On fait une pause après le fromage pour ouvrir les nombreux cadeaux et on finit par le dessert. Et pendant ce temps on écoute et on chante des chansons de Noël.

Paroles de la chanson "Il est né le divin enfant par Chants de Noël"

Il est né le divin enfant,
Jouez hautbois, résonnez musettes!
Il est né le divin enfant,
Chantons tous son avènement!
Depuis plus de quatre mille ans,
Nous le promettaient les prophètes
Depuis plus de quatre mille ans,
Nous attendions cet heureux temps.
Il est né le divin enfant,
Jouez hautbois, résonnez musettes!
Il est né le divin enfant,
Chantons tous son avènement !
Ah! Qu'il est beau, qu'il est charmant!

Text des Liedes "Rudolf das kleine Rentier"

Rudolf, das kleine Rentier,
mit der leuchtend roten Nas.
Konnte man von weitem sehen,
die anderen hatten ihren Spaß.

Alle in der Rentierherde
lachten über ihn ganz fies.
Gaben ihm gemeine Namen
und keiner ihn mitspielen ließ. 

Neblig wars zur Weihnachtszeit,
als Niklaus kam und sprach:
Hey Blinkernase gib mal acht,
du führst den Schlitten heute Nacht.

Seit diesem Tag war Rudi
im Rentierland der Superstar.
Jeder wollte jetzt sein Freund sein,
die Nase fand man wunderbar.

Un chant de Noël normand: "Rudolf lé chèr au rouoge nez"

Rudolf lé chèr au rouoge nez
Avait l’nez bein rouoge et long
Et si ou l’viyez achteu
Ou direz bein tchi ‘n a deux d’gouts!

Touos les autres pétits chèrs
Soulaient rithe et en faithe du fanne –
I’n’laissaient pas pouorre Rudolf
Jouer auve ieux et jouer lus gammes.

Mais eune belle serveille dé Noué
Papa Noué vint en disant
"Rudolf au nez rouoge et bé –
Vint m’aidgi auve les présents"

Achteu touos les chèrs l’aiment bein,
Et touos ieux lus mettent à braithe:
"Rudolf, lé chèr au rouoge nez
Ch’est qu’tu fais eune belle histouaithe!"

Texte von Carole Angenot und Bernard Carpentier


Weihnachtlicher Gruß von Kristell Gilbert

Video-Download

Kristell Gilbert sendet weihnachtliche Grüße aus Hannovers Partnerstadt Rouen.