Adventskalender Familienblog

Türchen 6

Nikolaus: Einmal im Jahr, am 6. Dezember, bekommen manche Kinder Besuch von einem älteren Herrn, dem Nikolaus. Er trägt einen Bart, ein langes Gewand und hat einen merkwürdigen Hut auf dem Kopf. Warum kommt er und was ist so besonders an ihm?

Am 6. Dezember ist Nikolaustag

Der heilige Nikolaus hat vor sehr langer Zeit (in den Jahren 270-342 nach Christus) im südwestlichen Anatolien gelebt. Er war Bischof von Myra – das liegt im heutige Demre in der türkischen Provinz Antalya. Der Nikolaus stammte aus einer reichen Familie, aber half den kranken und armen Menschen. Dazu besuchte er sie heimlich meist spät am Abend und half ihnen. Als seine Eltern starben, hat er sein ganzes Vermögen an arme Menschen verschenkt. 

An seinem Todestag – dem 6. Dezember – werden seitdem die Kinder beschenkt. Heutiger Brauch ist, dass die Kinder am Abend des 5. Dezember ihren Stiefel putzen und vor die Haustür stellen. Am nächsten Morgen finden sie ihn dann vor gefüllt mit Süßigkeiten, Nüssen und/oder mittlerweile auch kleinen Geschenken wie Spielzeug. 

Es gibt die Möglichkeit dem Nikolaus einen Brief zu schreiben.

Liebe Eltern, vielleicht möchten Ihre Kinder ihm von einem Ereignis erzählen, was in diesem Jahr ganz besonders für sie war? Sie können auch ein Bild malen oder von eigenen speziellen Wünschen berichten und vielleicht bekommen sie sogar eine Antwort von ihm oder seinen Helfern. Um all die vielen Briefe aus aller Welt beantworten zu können, hat der Nikolaus fleißige Helfer und Helferinnen die in seinem Postamt arbeiten. Das Postamt befindet sich Im Saarland das liegt im Südwesten von Deutschland.

Damit ihr Brief auch garantiert ankommt senden Sie an: Den Nikolaus, 66351 St. Nikolaus.

Bitte unterstützen Sie Ihre Kinder beim Schreiben eines Briefes. 

Besuchen Sie uns auch bei "Rucksack Schule" auf Instagram und Facebook und erfahren Sie mehr über uns!