Extras

Zuletzt aktualisiert:

Zeichentrickfilm

Als der Mondmann die Erde entdeckte

Wenn man ganz weit weg ist, merkt man erst, was für ein schönes Zuhause man hat. Ganz allein in seiner runden silbernen Kugel lebt der Mondmann.

Ihm ist etwas einsam auf seinem Mond und langweilig ist ihm womöglich auch. Plötzlich kommt ein Komet am Mond vorbei und er entschließt spontan, sich an dessen Schweif zu hängen. Kaum auf der Erde gelandet, entdeckt er tausend zauberhafte Dinge: Pflanzen und ihre Gerüche, Menschen und ihre Tänze sowie die Bedeutung von Freundschaft mit dem Erfinder Bunsen van der Dunkel. Die Erde ist wunderschön, findet der Mondmann.

Aber auf der Erde gibt es auch böse Dinge. Zum Beispiel den Präsidenten, der bereits alle Länder regiert und nun plant, ihn gefangen zu nehmen, damit er auch noch in Ruhe den Mond erobern kann. Aber das wichtigste ist sein Begreifen, dass er zu Hause ganz dringend gebraucht wird. Denn die Kinder auf der Erde können abends nicht mehr einschlafen, weil sie das Mondlicht so vermissen. Irgendwie muss der Mondmann wieder nach Hause.

"Der Mondmann" ist ein fast nur nachts spielendes Abenteuer, das sehr poetisch und atmosphärisch inszeniert ist. Figurenzeichnung, Farbigkeit und die ausgewählten Sprecherstimmen (Tomi Ungerer selbst spricht den Erzähler) sind beeindruckend. Und auch der erwachsene Zuschauer findet wohlgesetzte Details in der Umsetzung, vom Moonwalk über Laika bis hin zum berühmtesten Mondsatz der Welt.

"Der Mondmann", Dauer: 95 min
Regie: Stephan Schesch, Zeichentrickfilm Deutschland / Frankreich / Irland  2012  
Unsere Altersempfehlung: Für Kinder ab 8 Jahren.

DVD kaufen: Der Mondmann

Kostenloser Stream: filmfriend

Das Sehpferdchen Filmfest gibt es seit 1998 und wurde schnell zum größten niedersächsischen Filmfest für Kinder. Entstanden ist dieses aus der Kinderfilmarbeit des Kinos im Künstlerhaus und aus der Stadtteilkulturarbeit.

Und hinterher:

Weil der Mann im Mond mindestens so berühmt ist wie der Weihnachtsmann findet man ihn überall. Zum Beispiel wurde er eine der ältesten Filmhauptfigur überhaupt: im allerersten Science Fiction-Trickfilm der neu erschaffenen Kunstform Film  "Die Reise zum Mond" von Georges Méliès aus dem Jahr 1902. Damals ahnte natürlich noch niemand, dass der Traum vom ersten Schritt auf dem Mond irgendwann einmal Realität werden würde. Welche Märchen und Schlaflieder über den Mond fallen dir noch ein? (Tipp: Im Film werden einige Beispiele genannt).

Das Bilderbuch von Tomi Ungerer ist seit 1966 ein Klassiker in unseren Kinderzimmern. Es umfasst nur 39 Seiten und brauchte deswegen für den Film noch einige Abenteuer und Figuren mehr. Welche sind das? Hol dir das Buch und schau nach.

Von:

Eva-Maria Schneider-Reuter Sehpferdchen - Filmfest für die Generationen Hannover & Braunschweig

Weitere Informationen unter: www.filmfest-sehpferdchen.de 
Kontakt: phone + 49 170 188 50 10