Extras

Zuletzt aktualisiert:

Simpel und flott

Mund- und Nasenschutz einfach selber machen

Genäht und sofort verwendbar: Ein Mund- und Nasenschutz schützt andere und damit indirekt auch Dich.

Das wird benötigt

Für die „Mask to go“ brauchst Du 2 x 26 x 14 Zentimeter Stoff, passendes Nähgarn, ein Gummiband, Durchzieh- oder Sicherheitsnadeln und einen Metallhefter aus einem Heftstreifen.

Außerdem benötigst Du folgendes Werkzeug:
Eine Nähmaschine, ein Bügeleisen, eine Schere, ein Maßband, Schneiderkreide oder einen Stift und eine Nagelfeile.

Eine Anleitung mit Bildern sowie Schnittmuster findest Du am Ende dieses Beitrags.

Und so geht’s

Nähanleitung:

1. Stoffauswahl
Suche am besten gemeinsam mit Deinem Kind den Stoff aus.
Lasst Eurer Phantasie freien Lauf und seid mutig, Stoffe lustig zu kombinieren. Ideal ist es, wenn sich die Stoffqualitäten ähneln, etwa beide aus Baumwolle sind.
Wasche diese dann auf 60 Grad und bügele sie nach dem trocknen.

2. Zuschneiden
Lade Dir das Schnittmuster (inkl. aller Nahtzugaben) für Ober- und Innenstoff herunter und drucke dieses aus. Es ist farbig gekennzeichnet. Orange für den Oberstoff (außen) und grün für den inneren Stoff. Schneide nun deinen Stoff zu, danach versäubere deinen Stoff mit einem Zickzackstich am besten mit der Größe drei oder kettele ihn mit einer Overlocknaht, ab.

3/4. Stecken, bügeln und nähen
Schlage nun die beiden kurzen Seiten des Innenstoffs um einen Zentimeter um und stecke diesen auf dem Oberstoff wie in Bild 4 gezeigt fest. Verbinde nun mit einer Naht ( Stichlänge 3,5), Oberstoff und Unterstoff. Verriegele die Naht, indem du zu Beginn und am Ende der Naht hin und her nähst.

5/6. Stoff umdrehen und bügeln
Drehe nun den Stoff von innen nach außen. Dann schlage die beiden kurzen Seiten des Oberstoffes zwei Mal in Richtung Innenstoff um (je Seite sind 5,5 cm kalkuliert). Anschließend bügele die beiden Umschläge.

WICHTIG: Jetzt probiere die fast fertige Maske an. Du hast jetzt die Möglichkeit, die schon gebügelten Umschläge zu verkürzen oder zu verlängern.

7. Umschläge nähen
Jetzt nähe die beiden Umschläge knappkantig fest. Denke dabei daran, dass das Gummiband hier noch durchgezogen werden kann.

8. Heftermetall nähen
Jetzt nähe ein Naht im Abstand von einem Zentimeter von der Außenkante ( siehe Naht für das Heftermetall auf dem Schnittmuster/ Oberstoff).
Um das Metall zum Waschen herausnehmen zu können einfach die Durchführung an beiden Seiten offen lassen.

9. Heftermetall und Gummiband zuschneiden
Schneide ein Heftermetall (aus einem Heftstreifen) zu.
Hier könntest du eine Länge von 5,5 Zentimeter abschneiden.
Zur Sicherheit kannst Du dann die Metallenden sanft mit einer Nagelfeile abrunden. Ziehe nun das Metall ein und biege es leicht, damit es sich der Kindernase gut anpasst.
Nun fädele ein Gummiband durch die Seitenumschläge (bitte noch nicht zuschneiden). Rege Dein Kind an, die Maske schon einmal aufzuprobieren und messe die Länge des Gummibandes ab. Schneide erst dann die richtige Länge endgültig zu. Jetzt verknote die Gummibänder.

Toll, geschafft, fertig, bravo.......und go.

Eure Maya