Extras

Zuletzt aktualisiert:

Erholung

Ganz entspannt auf Fantasiereise

Stress, Anspannung, Gedankenkreisen – wer kennt diese Gefühle nicht?

Viele Menschen sind in unterschiedlichen Situationen gestresst, angespannt und machen sich Gedanken. Insbesondere in Momenten des Alltags mit den Kindern, aber auch die Kinder selbst durch die Anforderungen in den Schulen, auf der Arbeit oder beispielsweise in den öffentlichen Verkehrsmitteln und ganz besonders in Ausnahmesituationen. Jede*r Einzelne kennt dieses Gefühl und umso wichtiger ist es, sich einige Minuten für sich Zeit zu nehmen, in die Stille zu gehen und sich ganz auf sich selbst zu konzentrieren – das auch gemeinsam mit unseren Kindern.

Aber wie kann uns das gelingen?

Zum Beispiel mit einer Fantasiereise. Fantasiereisen sind eine wertvolle Methode, um innere Ressourcen und Lösungsstrategien zu finden, die uns die Herausforderungen im Alltag stellen. Eine Fantasiereise funktioniert ganz einfach in unserem Kopf, es ist also ein imaginäres Verfahren. Üblicherweise wird eine Geschichte von einem*r Sprechenden, das könnten Sie als Elternteil für ihre Kinder sein, erzählt. Die Zuhörenden befinden sich meist in einer angenehmen, entspannenden Körperposition (z.B. auf dem Rücken liegend mit geschlossenen Augen), wodurch ein tiefer Ruhe- und Erholungszustand erzielt werden kann. Außerdem kann durch die Zuwendung durch den*die Sprechende, sowie durch die angenehm erzeugten Bilder in der Fantasie dieser Zustand weiter unterstützt werden. Der*Die Zuhörende stellt sich in der eigenen Fantasie innere Bilder zu den Texten vor, in die möglichst viele entspannende, angenehme Sinneseindrücke eingebaut sind. Durch dieses Zusammenspiel verschiedener Vorgänge entspannt sich der Körper, die Muskeln lockern sich und auch der Geist entspannt sich – dieser Vorgang wird auch körperlich-seelische Entspannung genannt.

Fantasiereisen können also durch ihre entspannende Wirkung sehr hilfreich dabei sein, innere Kraft zu tanken bzw. aufzuspüren oder sich ganz einfach einen sicheren Ort zu schaffen.

Tipps für die Fantasiereise

Hier noch einige Tipps, wenn Sie die Fantasiereise anleiten oder selbst genießen:

  • Der Raum sollte abgedunkelt sein (in der Natur ist es jedoch auch schön J)
  • Es soll Matten, Decken, Kissen geben, die eine bequeme Liegeposition schaffen
  • Die Temperatur sollte angenehm sein – nicht zu kalt, nicht zu warm
  • Es sollte so leise wie möglich sein
  • Die Umgebung soll möglichst wenig Ablenkung bieten (im Kinderzimmer z.B. sollten keine Gegenstände herumliegen, die berührt werden könnten)

Nun habe ich Ihnen eine kleine Fantasiereise zum Ausprobieren mitgebracht – sehr gerne auch mit Ihren Kindern – viel Spaß dabei und besonders Entspannung!

Eine geführte Entspannungs-/Fantasiereise finden Sie auf YouTube.

Diese Entspannungs-/Fantasiereise zum selbst Vorlesen:

Von Tirsa Hasselmann (Rucksack Schule, LHH)