Extras

Zuletzt aktualisiert:

FLUXX-Erfahrungen

Hochachtung vor der Dauerleistung

1, 2, 3 Brüder… Drillingsbrüder? Da ist Phantasie, Gelassenheit und im Notfall Fluxx gefordert!

Kaum zu glauben aber wahr! Bleibt da noch Zeit für Schlaf und zum Regenerieren?  Das weiß ich leider nicht, wahrscheinlich nicht sehr viel.

Hier folgt des Rätsels Lösung: Ich hatte „flugs“ meine Zusage für die Betreuung von Drillingen gegeben. Drei lebhafte dreijährige Jungen! Die Mama musste zu einer ärztlichen Untersuchung und Dank FLUXX sind solche Situation im Notfall auch als Alleinerziehende praktizierbar. So wurde ich noch knapp vor dem Eintreffen bei der Familie telefonisch erreicht und mir angeboten, falls nötig „Verstärkung“ anzufordern.

Schon der Weg von der Wohnung zum Untersuchungsstandort war voll Neuigkeiten für mich:  Zwillingskarren kennen wir, hier gab es noch den Anbau für ein drittes Kind zum Stehen und Mitrollen. In diesem Fall war zusätzlich ein Fahrradsattel auf das Rollbrett montiert – so konnten alle drei Kinder sitzen und wir gemeinsam zu fünft mit Bus und U-Bahn starten. Schieben wird dann zu einer sportlichen Leistung, das Ein- und Aussteigen in Öffis auch.

Am Zielort haben wir eine ruhige Ecke gefunden. Als dann die Mama nicht mehr zu sehen und in der Untersuchung war, hatte ich eigentlich Protest erwartet. Aber: die Drei waren gut miteinander beschäftigt. Allerdings musste ich mich dann doch noch um personelle Verstärkung kümmern und eine zweite Betreuerin anrufen, … denn mit einem Kind auf die Toilette gehen um es zu wickeln, geht eben nicht im Verhältnis 3 zu 1 (Kinder zu Betreuung) und schon gar nicht im öffentlichen Raum.

Außerdem habe ich an dem Tag eine weitere Erkenntnis gewonnen, und zwar die, dass es auch dreieiige Drillinge gibt. Das schwierige und seltene Wort zu schreiben ist wohl dabei die leichteste Aufgabe.

Drei Kinder Groß zu „er“ziehen birgt schon eine wunderbare und auch anstrengende Zeit – aber Drillinge? Respekt!

Es war eine wirklich außergewöhnliche Erfahrung, verbunden mit größter Hochachtung vor der Dauerleistung dieser alleinerziehenden Mutter!

Eine der engagierten Fluxx-Betreuerinnen