Elterntipp

So lässt sich der Akku wieder aufladen

Viele Eltern stehen angesichts des fortdauernden Lockdowns am Rande der Überforderung. Die Reserven sind aufgebraucht.

Ausgebrannt? Gönnen Sie sich täglich etwas Gutes, um den Akku wieder aufzuladen.

Was hilft beim Durchhalten? Gönnen Sie sich täglich etwas Gutes. Zum Beispiel eine Auszeit.

Schlechtes Gewissen? Gegenüber Ihrem Kind? Hier einige Argumente:

Auszeiten können Ihnen helfen, den Akku ein wenig aufzuladen und so auch langfristig für Ihr Kind da zu sein.

Sie geben Ihrem Kind ein Vorbild: "Jeder darf auf sich achten und für sich sorgen"

Und: Sie geben Ihrem Kind die Botschaft: "Du kannst auch gut eine Weile mit dir alleine sein" und Ihr Kind kann genau diese Erfahrung machen.

Auszeit: Wie geht das?

Machen Sie, gemeinsam mit Ihrem Kind, ein Projekt daraus!

Vereinbaren Sie mit Ihrem Kind einen klaren Anfangs- und Endzeitpunkt. Sie können ihm dafür beispielsweise eine Uhr hinstellen.

Idealerweise hat jede*r  für diese Zeit einen eigenen Raum und die Tür ist zu. Ein Schild an der Tür kann helfen, etwa "Bitte nicht stören", "Mamas/Papas Auszeit". Dies ist auch ein schöner Anlass für eine gemeinsame Bastel- und Malzeit. Solche Rahmenbedingungen helfen beiden, die Auszeit zu "sichern".

  1. Besprechen Sie mit Ihrem Kind vor der Auszeit, wie es sich in dieser Zeit beschäftigen kann. Suchen Sie gemeinsam etwas aus und schreiben oder malen sie auch das auf.  Dabei darf es auch ruhig mal ein Computerspiel oder ein Film sein.
  2. Gönnen Sie sich selbst ein wenig Zeit: Wie wollen Sie Ihre Auszeiten füllen? Eine Tasse Tee? Lesen? Mit einer Freundin telefonieren? Etwas, das Sie früher gern gemacht haben und jetzt wieder "aktivieren" könnten? Vielleicht wollen Sich auch für sich eine Liste mit schönen Dingen aufschreiben.
  3. Vielleicht gelingt es Ihnen, diese Auszeit fest in Ihrem Alltag zu installieren.  Für eine halbe Stunde, nach dem Mittagessen? Oder vor dem Abendessen?  Dann haben Sie eine verlässliche Akku-Aufladestation in Ihrem Familienalltag, auf die Sie sich täglich freuen können.

Wir beraten Sie gerne, wie Sie Ihren Familienalltag reibungsfreier gestalten können:

www.hannover.de/familienberatung-LHH

51.31@hannover-stadt.de

0511 - 168 - 456 15

Kerstin Klevesahl