Extras

Zuletzt aktualisiert:

Online-Veranstaltungen

Zum Glück gibt es Oma und Opa

Die aktuelle Krise macht es besonders deutlich: Ohne die gegenseitige Unterstützung der Generationen geht es nicht.

So sind auch ohne Krise die Einkäufe für die Älteren und die Kinderbetreuung durch die Großeltern von großer Bedeutung. Viele Großeltern wünschen sich mehr Zeit mit ihren Enkeln und möchten sich aktiv und helfend am Familienleben ihrer Kinder beteiligen. Doch häufig ist das Verhältnis zu der neuen Elterngeneration gespannt oder gar zerrüttet. Unterschiedliche Ansichten zum Haushalt, der Erziehung oder der Berufstätigkeit bergen Fettnäpfchen und Konfliktpotenzial. Klassische Kommunikationsprobleme zwischen den verschiedenen Generationen tun ihr Übriges dazu.

Die in Mediation erfahrene Referentin und Autorin, Diplom-Psychologin Dr. Julia Berkic aus München gibt im Netz unter www.seniorenberatung-hannover.de konkrete Ratschläge dazu, welche Reibungspunkte vermieden oder auf welche Weise direkt angesprochen werden sollten. Sie informiert über aktuelle Erziehungsströme, erklärt das teils abwehrende Verhalten der eigenen Kinder und hilft bei der Wiederannäherung. Die Online-Veranstaltung findet am Montag, 22. Juni 2020 in der Zeit von 15 bis etwa 17 Uhr statt und ist kostenfrei.

Aufgepasst: Online-Vorträge und Gespräche in der Informations-Reihe des Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH) finden vorerst nicht wie sonst üblich im Veranstaltungszentrum, sondern wegen der aktuellen Lage in den digitalen Medien oder über das Telefon statt. Näheres dazu ist zu finden unter www.seniorenberatung-hannover.de oder telefonisch unter +49 511 168-45195.

Von Jürgen Mai (Fachbereich Senioren)