Extras

Zuletzt aktualisiert:

Bastelanleitung

Fasching - eine lange Tradition

Am Rosenmontag wird traditionell Fasching gefeiert. Aber woher stammt eigentlich diese Tradition? Feiern Sie mit und stellen Sie selbst eine Fuchsmaske her.

Fantasievoll: Eine Fuchsmaske lässt sich leicht selbst basteln. © Fotos: Team "Rucksack Schule"

Fantasievoll: Eine Fuchsmaske lässt sich leicht selbst basteln. 

Die Geschichte des Faschings ist mit der Karnevalstradition verbunden. Der Karneval beginnt schon vor Weihnachten. So wurde es bereits im 19.Jahrhundert im Rheinland festgelegt und dient als Vorgeschmack auf Fasching.

Karneval hat einen christlichen Ursprung. Dieser geht auf ein frühes Bohnenfest zurück. Damals wurden drei Königsfeste veranstaltet, auf denen Königskuchen gegessen wurden. In einem Stück Kuchen befand sich eine Bohne. Wer diese fand, war auserwählt einen Maskenball auszurichten.

Damals war es noch Brauch, dass sich die Menschen am Ende der Winterzeit als Geister und Dämonen verkleideten und diese mit riesigem Tamtam aus der Stadt jagten, um dadurch die Frühlingsgeister zu wecken. Schon seit dem 13. und 14. Jahrhundert existieren karnevalistische Bräuche. Das Fest wurde über drei Tage gefeiert. Dies ging dann mit den Höhepunkten der Weiberfastnacht, den Karnevalsonntag und dem Veilchendienstag einher.

Erst seit den 1820er Jahren wurde Karneval auch auf der Straße und mit Umzügen gefeiert. Der absolute Höhepunkt damals war der Umzug am Rosenmontag. Das hat sogar noch bis heute Bestand und ist der beliebteste Karnevalsfeiertag.

Die Karnevalstage variieren jährlich im Datum, das liegt daran, dass sich Karneval nach Ostern und der damit einhergehenden Fastenzeit richtet. Die Fastenzeit beginnt am Aschermittwoch. Der Begriff Fasching bedeutet so viel wie Ausgabe des Fastschanks und weist auch auf die Fastenzeit hin. Die Karnevalhochburgen befinden sich im Rheinland, darunter in Düsseldorf, Köln und Mainz –dort wird überschwänglich Karneval gefeiert.

Feiern Sie mit und stellen Sie selbst eine Fuchsmaske her! 

Sie benötigen dafür folgende Materialien:

Einen Pappteller

Eine Tuschfarbe in Orange sowie Deckweiß

Eine Schere

Einen Pinsel

Einen Strohhalm                     

Einen Becher mit Wasser                    

Einen schwarzen Filzstift oder Edding

Tesafilm

Bastelanleitung:

1. Schneiden Sie zuerst den Teller in zwei Hälften.

2. Malen Sie den ganzen Pappteller Orange an. 

3. Lassen Sie diesen trocknen. 

4. Jetzt malen Sie zwei weiße Dreiecke mit Deckweiß an und lassen es trocknen.

5. Malen Sie nun mit dem Edding in der Mitte eine Nase und die Härchen.

6. Nun schneiden Sie zwei kleine Löcher für die Augen aus.

7. Aus den restlichen Teller schneiden Sie zwei Dreiecke aus.

8. Diese malen Sie Orange an und kleben diese an den Fuchskopf. Das sind die Ohren.

9. Jetzt befestigen Sie den Strohhalm unten an der Maske.

Fertig ist Ihre Fuchsmaske!