Extras

Zuletzt aktualisiert:

Berufsrückkehrer*innen

Agentur für Arbeit bietet Frauen beruflichen Anschluss

Sie sind in Elternzeit oder einer längeren Familienphase und fragen sich wie es beruflich für Sie weitergehen kann? Oder Sie suchen ein Zuverdienst?

Es gibt viele Fragen, die Berufsrückkehrende beschäftigen und zahlreiche und unterschiedlichste Wege zum Ziel. Gerne wollen wir Sie auf Ihrem persönlichen Weg unterstützen, egal ob Sie bereits bei uns gemeldet oder registriert sind oder Arbeitslosengeld von uns beziehen. Sie sind herzlich willkommen!

Individuelle Lösungen

Dabei beginnt die Zusammenarbeit mit einer unverbindlichen Kontaktaufnahme und im nächsten Schritt mit einer Anmeldung. Falls Ihnen unsere Angebote wider Erwarten nicht zusagen, können Sie sich auch wieder abmelden! Es ist uns wichtig den weiteren Weg mit Ihnen zusammen zu gehen und individuelle Lösungen für Sie zu finden. Eine erste Beratung ist auch bei der Koordinierungsstelle Frau und Beruf der Region Hannover möglich.

Im Campus Familie und Beruf bietet die Agentur für Arbeit Hannover Ihnen zunächst einen Wiedereinstiegscheck: zwei ausführliche Beratungsgespräche mit einem Coach direkt beim Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft in zentraler Lage in Hannover. Gemeinsam nehmen sie eine Bestandsaufnahme vor und legen erste Ziele und die weitere Zusammenarbeit fest.

Angebote für Akademiker*innen aber auch für Menschen ohne Berufsabschluss

Wenn Sie sich für eine Teilnahme entscheiden, stehen Ihnen im Anschluss drei Module für je mindestens 6 Monate zur Verfügung, egal ob mit oder ohne Berufsabschluss oder Angebote für Akademiker*innen und Führungskräfte.

Das Modul Neustart MINT für die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik bietet in zwölf Monaten inklusive einer Gasthörerschaft an der Leibniz Universität oder Hochschule Hannover eine optimale Vorbereitung für Fachkräfte aus diesen Bereichen, viele davon mit internationalen Abschlüssen.

Neustart MINT ist nur durch die Zusammenarbeit vieler Kooperationspartner wie dem Jobcenter und der Wirtschaftsförderung der Region Hannover, der Leibniz Universität und der Hochschule Hannover möglich.

Neue Themen und Herausforderungen

"Hier habe ich festgestellt, dass ich nicht alleine bin, sondern viele Mütter sich in der gleichen Situation befinden. Durch die Gespräche und das Coaching bin ich viel selbstbewusster und werde individuell auf meine Gespräche mit Arbeitgebern vorbereitet," berichtet eine Teilnehmerin. "Ich habe neben Kindererziehung und Haushalt wieder andere Themen und Herausforderungen und es geht hier erstmal nur um mich," ergänzt eine Andere.

Vernetzung ist wichtig

Angebote zur Digitalisierung, Projektmanagement Scrum, interkulturelle Kompetenz oder berufsbezogene Englischkenntnisse und vieles mehr ergänzen Coaching Angebote in Einzel – und Gruppenform. Im Café Campus tauschen sich die Teilnehmenden modulübergreifend auf und erleben, wie wichtig die Vernetzung ist.

Beruf und Familie vereinbaren

Alle Module finden in Teilzeit mit 20 Wochenstunden statt. Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern und Ihre Betreuungsaufgaben zu ermöglichen, haben Sie die Möglichkeit in den ersten vier Wochen mit 15 Wochenstunden teilzunehmen und sind dank der Kernzeiten und den flexiblen Randzeiten in der Lage, Familie und Beruf zu vereinbaren.

"Ich freue mich, dass wir Berufsrückehrenden mit dem laufend stattfindenden Wiedereinstiegscheck und den zweimonatlich startenden Modulen ein innovatives Angebot in Zusammenarbeit mit unseren Partnern bieten können", sagt die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Hannover, Andrea Wassermann. "Gerade durch Corona werden Frauen wieder verstärkt in die Betreuungsrolle gedrängt und suchen nach Wegen um den beruflichen Anschluss zu bekommen".

Motivierte Frauen gesucht

Der Arbeitsmarkt suche motivierte und gut ausgebildete Fachkräfte. "Und Frauen aus Familienzeiten sind nach meiner Erfahrung sehr engagiert. Die bisherigen Einstellungen sowohl bei klein- und mittelständischen Unternehmen als auch bei Großkonzernen geben uns recht", so Wassermann.  

Von: Andrea Wassermann
Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Telefon: 0511/ 919-2096
E-Mail:  Andrea.Wassermann@arbeitsagentur.de
oder:    Hannover.BCA@Arbeitsagentur.de
Internet:   www.arbeitsagentur.de
Brühlstr. 4
30169 Hannover