Sehpferdchen Filmtipp

Die drei Räuber

Es waren einmal drei grimmige Räuber. In der Nacht, wenn es dunkel war, lagen sie am Wegrand auf der Lauer verborgen unter weiten schwarzen Mänteln und großen schwarzen Hüten.

Tiffany bringt Farbe ins Leben der drei Räuber.

Der Erste hatte eine Donnerbüchse. Der Zweite hatte einen Blasebalg mit Pfeffer. Der Dritte hatte ein riesiges rotes Beil. Wenn sie auftauchten, fielen die Frauen um vor Angst und selbst die mutigsten Männer ergriffen die Flucht. Es waren schreckliche Kerle.

In einer tiefschwarzen Nacht überfallen sie eine Kutsche, aber dort sitzt mutterseelenallein und ganz traurig nur ein kleines Waisenmädchen. Es ist Tiffany mit ihrer Puppe Pimpernella. Nach dem Tod ihrer Eltern soll sie künftig im Waisenhaus der wunderlichen alten Tante leben. Tiffany ist ganz entzückt von dem Überfall und ergreift die unerwartete Chance, nicht in dieses schreckliche Heim zu müssen. Schließlich ist sie ja die Tochter eines reichen Maharadschas! Geblendet von der Aussicht ganz viel Lösegold zu bekommen, nehmen die drei Räuber schließlich das Kind mit und bemerken lange nicht, dass Tiffany ihnen etwas vorgeflunkert hat. Erst als ihre Notlüge auffliegt, muss Tiffany doch ins Waisenhaus mit der bösen Tante. Dort muss man schwer arbeiten und darf niemals aufmucken. Aber da kennt sie Tiffany schlecht.

Sehpferdchen Filmtipp-Logo

Wie schon bei unserem Filmtipp "Der Mondmann" spricht auch hier Tomi Ungerer selber den Erzähler. Sein Buch "Die drei Räuber" ist fast 50 Jahre alt und die Geschichte so zeitlos, dass sie auch heute noch wunderbar unkonventionell und frech daherkommt.

Dazu passen die nostalgischen Bilder, die mit tausend liebevollen Details in 2D-Handarbeit gezeichnet wurden, sowie auf der Tonebene die grandiose Stimmbesetzung und natürlich das berühmte Räuberlied.

Die drei Räuber, Dauer: 74 min

Regie: Hayo Freitag, Zeichentrickfilm Deutschland 2007  

Unsere Altersempfehlung: Für Kinder ab 5 Jahren.

DVD kaufen:x-filmverleih

Stream: itunes, microsoft

Und hinterher:

Jetzt muss das Lied her! Text und Melodie gibt es im Internet. Oder: die Boxen laut aufdrehen, die Donnerbüchse selber basteln und ab durchs Wohnzimmer. Mal sehen, was ihr alles stibitzen könnt. Das wäre sicherlich eine gruselige Show für die Verwandtschaft am Weihnachtsabend! Wir freuen uns auf ein Foto von euch!

Das Sehpferdchen Filmfest gibt es seit 1998 und wurde schnell zum größten niedersächsischen Filmfest für Kinder. Entstanden ist dieses aus der Kinderfilmarbeit des Kinos im Künstlerhaus und aus der Stadtteilkulturarbeit. 

Von: Eva-Maria Schneider-Reuter Sehpferdchen - Filmfest für die Generationen Hannover & Braunschweig
Weitere Informationen unter: www.filmfest-sehpferdchen.de Kontakt.phone + 49 170 188 50 10