Familienblog

Enten, Fische, Störche und eine Menge Wasser

Gemeinsam mit den Spielparks der Landeshauptstadt Hannover ging es für 40 Kinder und ihre Eltern an einem Wochenende in Kanus auf die Leine.

Entspannend: Auf dem Wasser durch die Stadt.

Vom 12. und 13. Juni 2021 fand das diesjährige Eltern- und  Kind -Paddelwochenende der Spielparks nach einjähriger Unterbrechung statt.

In diesem Jahr nicht als Campingwochenende an der Aller, sondern als Tagesaktionen auf der Leine durch Hannover.

Nach der Einweisung in die Technik des Canadierpaddels stachen 40 Kinder, deren Mütter und Väter und ein Team von Paddelexpert*innen aus den Spielparks der Landeshauptstadt Hannover in See. Die Schwierigkeiten beim Steuern und Vorwärtsbewegen der Boote konnten mit wenigen Tipps meist schnell behoben werden.

Los ging es um 12 Uhr am Bootsanleger Laatzen/Grasdorf. Zu bestaunen gab es dort jede Menge Vegetation von Gräsern über Büsche zu schattenspendenden Weiden. Auch Tiere wie Enten oder Schwäne und mit Glück auch Eisvogel waren zu beobachten.

Mit vereinten Kräften wurden die Boote um das Döhrener Wehr getragen. Nach einer verdienten Pause folgte das Highlight für alle Vogelkundler am Paddelklub Hannover.  Auf dem Storchennest posierten zwei Jungtiere und deren Eltern für ein paar schöne Schnappschüsse.

Nach etwa drei Stunden endete die Kanutour am „Schnellen Graben“ beim Maschsee. Es bleiben die Erinnerungen an viele glückliche Gesichter und einen grünen Fluss, der teilweise mitten durch die Stadt fließt und eine Menge Ruhe versprüht.

 

Autor: Thomas Langer, Spielpark Roderbruch