Zuletzt aktualisiert:

Deutsch Lernen

"Lernboxen" für Flüchtlinge

Die Stadtbibliothek Hannover stellt erstmals in sogenannten "Lernboxen" Flüchtlingen ein umfangreiches Angebot an Medien zum Erlernen der deutschen Sprache kostenlos zur Verfügung. Die ersten beiden "Lernboxen" sind am 10. Dezember von der Stadtbibliothek Hannover an die Bewohnerinnen und Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in der Petit-Couronne-Straße, ehemals Schulzentrum Ahlem, in Hannover übergeben worden.

Zehn Personen präsentieren den Inhalt der Lernbox für Flüchtlinge © LHH

Die Flüchtlingsunterkunft in Ahlem wird künftig die "Lernboxen für die Flüchtlinge" verleihen

"Die Stadtbibliothek Hannover möchte mit den Lernboxen die Flüchtlinge im Umgang mit deutschsprachigen Medien unterstützen und somit das Lernen der deutschen Sprache fördern. Dabei stellen wir den Flüchtlingsunterkünften die Lernboxen kostenlos und unkompliziert zur Verfügung", sagt Ulrich Kandolf, stellvertretender Direktor der Stadtbibliothek Hannover.

Eine Box für Multiplikatoren, eine für Flüchtlinge

Die Bibliothek bietet zwei Arten von "Lernboxen" an, die jeweils über drei Monate entliehen werden. Eine der beiden "Lernboxen" ist für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren gedacht, die mithilfe der etwa 40 Medien die Deutschlernenden im Umgang mit den Medien und dem Erwerb der deutschen Sprache unterstützen. Diese "Lernbox" enthält Sprachkurse für Anfänger und Fortgeschrittene, Fachliteratur zur Alphabetisierung sowie Kinderbücher und Romane in einfacher deutscher Sprache. Eine weitere "Lernbox" mit etwa 45 Titeln ist für die Flüchtlinge selbst gedacht. Sie bietet eine Mischung aus Sprachkursen, Sprachtrainingsbüchern, Bildwörterbüchern, Kinderbüchern, Texten in einfacher Sprache und Hannover-Stadtführern.

Die Flüchtlingsunterkunft in Ahlem wird künftig die "Lernboxen für die Flüchtlinge" verleihen, das Büro für Freiwilligendienste der Medizinischen Hochschule Hannover die "Lernboxen für ehrenamtliche Lehrer". Sollten die "Lernboxen" gut von den Multiplikatoren und Flüchtlingen angenommen werden, so werden im nächsten Jahr weitere angeschafft und in den anderen Flüchtlingseinrichtungen angeboten. Alle darin enthaltenen Titel sind auch einzeln oder in kleineren Paketen in der Stadtbibliothek und den Stadtteilbibliotheken erhältlich.

Spendenübergabe

Zusätzlich zu den "Lernboxen" hat der Verein Freunde der Stadtbibliothek Hannover heute eine Spende an das Flüchtlingsheim Ahlem übergeben. Bei der Spende handelt es sich um den Erlös eines Bücherflohmarktes, den der Verein organisiert hatte. Bei dieser Gelegenheit stellte der Verein auch seine Aktivitäten vor, insbesondere den wöchentlich in der Stadtbibliothek in der Hildesheimer Straße 12 stattfindenden "Gesprächskreis Deutsch für Flüchtlinge".