Zuletzt aktualisiert:

Flüchtlingsunterbringung

Stadt bereitet weitere Notunterkünfte vor

Die Stadtverwaltung bereitet weitere Notunterkünfte für Flüchtlinge vor: Derzeit wird in einem ehemaligen Baumarkt in Badenstedt die technische Infrastruktur geschaffen, um dort bis voraussichtlich Ende September Unterbringungsplätze zu schaffen.

Zelt mit Betten © LHH (Neue Medien)

Innerhalb des Gebäudes sollen wie schon in der Messehalle 21 einzelne Parzellen aufgebaut werden

Die Halle, die vor allem eine Ersatzkapazität für die Ende September zu räumende Messehalle 21 sein soll, wird so hergerichtet, dass Parzellen (sogenannte "Dörfer") entstehen und somit eine gewisse Privatsphäre ermöglicht wird.

Außerdem sind Aufenthaltsbereiche und ein separater Raum für die Einnahme von Mahlzeiten vorgesehen.

Zeitgleich wird eine Sporthalle der IGS Linden in der Badenstedter Straße vorbereitet, die voraussichtlich ebenfalls im September in Betrieb gehen und 40 Flüchtlingen Platz bieten soll.