Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Zuletzt aktualisiert:

Szenenfoto aus dem Theaterstück "Mona Schakalaka gegen den Rest der Welt." © THEATER in der LIST

"Mona Schakalaka gegen den Rest der Welt." Ein Theaterstück für Grundschulkinder, die stark sein wollen.

Stärkung des Selbstwertgefühls

Mona Schakalaka gegen den Rest der Welt

Ein Theaterstück für Grundschulkinder ab 8 Jahren, die stark sein wollen.

Eine Produktion des Theaters in der List Hannover in Zusammenarbeit mit dem Sachgebiet Jugendschutz/Straßensozialarbeit des Fachbereiches für Jugend und Familie der Landeshauptstadt mit dem Schwerpunktthema "Stärkung des Selbstwertgefühls/Resilienz".

Inhalt des Stückes

Mona ist 8 Jahre alt und ein bisschen dicker als die anderen Mädchen in ihrer Clique.

Eines Tages erfährt sie von ihnen, dass sie bei den "Wilden Emms" deswegen nicht mehr mitmachen darf. Als "dicke Planschkuh" wird sie raus gemobbt. Sie zieht sich immer mehr zurück und spielt allein in ihrer Fantasiewelt die Abenteuer von Mona Schakalaka, eine mutige Zauberhexe, die alle Probleme dieser Welt mit ihrer Zauberkraft lösen kann. Und dann ist da auch noch Benjamin Kackfrosch, ein kleines Monster, das Mona Schakalaka gegen den alten Drachen Pyrolus Feuerzahn beschützen muss.

Mitmachtheater

Ein Schauspieler und eine Schauspielerin spielen mit allen Mitteln des Theaters und unter aktiver Einbeziehung der Kinder. Mona Schakalaka ist als Mitmachtheater konzipiert. Die beiden Schauspieler fordern die Kinder auf, ihre Ideen auf die Bühne zu rufen. In der anschließenden Nachbereitung haben die Kinder noch die Möglichkeit ihre Eindrücke mit den beiden Darstellern auszutauschen.

  • Konzeption und Entwicklung : Willi Schlüter und Tim von Kietzell
  • Stücktext und Regie: Willi Schlüter
  • Dramaturgische Mitarbeit und Kostüme: Sabine Mech
  • Schauspieler/in: Marie-Madleine Krause und Willi Schlüter

Im Rahmen der Alkoholprävention "Mehr Fun – weniger Alkohol" eröffnet der Jugendschutz schon vor Eintritt in die Adoleszenz Kindern, Eltern und Pädagog/innen die Möglichkeit, sich mit dem Thema altersgemäß auseinanderzusetzen. Für weitere Auseinandersetzungen mit dem Thema besteht die Möglichkeit den Jugendschutz zu Dienstbesprechungen, Fortbildungen, Elternabenden oder Informationsveranstaltungen einzuladen.

Aktuelle Termine

Die nächsten Aufführungen finden zu folgenden Zeiten statt:

Termine für Theateraufführungen
Dienstag, 24. Januar 2017 für Grundschulen
Mittwoch, 25. Januar 2017 für Grundschulen
Montag, 30. Januar 2017 für Horte und Schulkinderbetreuungseinrichtungen
Dienstag, 31. Januar 2017 für Horte und Schulkinderbetreuungseinrichtungen

jeweils um 10:30 Uhr.

Kosten

1,50 Euro (auch für Begleitpersonen), Aktivpassinhaber (bei Vorlage der Berechtigung) sind frei.

Reservierungen für alle Vorstellungen ausschließlich im Theater in der List unter Telefon: (0511) 8 97 11 946.

Weitere Informationen beim Jugendschutz der Landeshauptstadt unter Telefon (0511) 168-44113 (Frau Hinz-Heidrich).

Video, 3:35 min., 35 MB

Video-Download

Video, 3:35 min., 35 MB