Herrenhausen in your language

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti suomi arabic

Zuletzt aktualisiert:

Gartentheater Herrenhausen

Sommernachtsträume: Buntes Programm

Am 4. August beginnt die Veranstaltungsreihe "Sommernachtsträume im Gartentheater" mit einem vielseitigen Programm in einzigartiger Kulisse.

Das Gartentheater im Großen Garten in Herrenhausen ist europaweit das einzige historische Heckentheater, in dem noch Aufführungen stattfinden. Im Vorjahr hatte das Veranstaltungsteam der Herrenhäuser Gärten diese einzigartige Bühne mit „Shakespeare im Gartentheater“ erstmals selbst erfolgreich bespielt. Dieses Jahr ist die Reihe unter dem Titel „Sommernachtsträume im Gartentheater“ zurück und bietet ein vielseitiges Programm mit Theater, Musik, Literatur und Open Air Kino.

„Wir laden zu romantischen Sommerabenden ein, die auch Kurfürstin Sophie begeistert hätten“, sagt Ronald Clark, Direktor der Herrenhäuser Gärten. Teil des Konzeptes ist das „Gesamterlebnis Herrenhausen“, bei dem BesucherInnen bei einem Glas Wein den Sonnenuntergang im großen Parterre bewundern, eine locker-leichte Aufführung genießen und im Anschluss durch den festlich illuminierten Garten wandeln. Inga Samii, Bereichsleiterin Veranstaltungen & Vermietung der Herrenhäuser Gärten: „Das Programm ist auf diesen besonderen Ort zugeschnitten, so dass sich die Poesie des Gartens entfaltet und der Besuch im Gartentheater den Gästen hoffentlich als wunderbarer, lauer Sommerabend in Erinnerung bleibt. Jetzt hoffen wir nur noch, dass das Wetter mitspielt.“

Bereits ausverkauft: Eröffnungswochenende mit Poetry Slam und Rufus Beck

Zum Start des neuen Programms am 4. August erobern wieder Hannovers Poetry Slammer von „Macht Worte!“ die Bühne. Es folgt Shakespeares Sommernachtstraum als musikalische Stand-up-Comedy von Schauspieler Rufus Beck (bekannt z.B. aus „Der bewegte Mann“, „Harry Potter“-Hörbücher, „Tatort“) und der Band „Tango Trio“ (5. August). Beide Veranstaltungen sind bereits ausverkauft.

Barocke Musik, Humor, Puppenspiel und Tanzvergnügen

Am zweiten Wochenende kehrt das renommierte Barockensemble "lautten compagney" aus Berlin zurück und bringt gleich drei Programme mit prominenten Solisten mit. Die barocke Daily Soap „Peeping at Mr Pepys [Pi:ps]“ mit Schauspieler Gustav Peter Wöhler (bekannt z.B. aus „7 Zwerge“, „Tatort“, „Das Wunder von Lengede“) und Sopranistin Susanne Ellen Kirchesch (10. August) erweckt Szenen aus dem Alltag des gewitzten Londoner Lebemanns Samuel Pepys zum Leben. Mit „Shake-Speares Sonnets“ (11. August) folgt eine musikalische Revue mit Schauspielerin Gudrun Landgrebe (z.B. „Die flambierte Frau“, „Opernball“, „Alarm für Cobra 11“), Countertenor Benno Schachtner und Puppenspielerin Suse Wächter. Der dritte Abend (12. August) ist ein barockes Tanzvergnügen mit Musik von Henry Purcell, interpretiert von der "lautten compagney", Klarinettist Florian Schüle und dem Ensemble Historischer Tanz der Universität der Künste (UdK) Berlin in historischen Gewändern. In der Pause ist das Publikum zum Mittanzen eingeladen. Gäste in barocker Garderobe werden mit einem Glas Sekt begrüßt.

Die „lautten compagney“, im Vorjahr mit einer Revue mit Schauspieler Dominique Horwitz und Puppenspielerin Suse Wächter im Gartentheater zu Gast, ist eines der anerkanntesten und kreativsten Barockensembles Deutschlands (www.lauttencompagney.de).

Romantik pur: Kino im Gartentheater – „ La La Land“ ist ausverkauft

Das Sommerkino wartet mit den Filmen „Ein Sommernachtstraum“ (1935), „Die Gärtnerin von Versailles“ (2014) und „La La Land“ (2016, bereits ausverkauft) auf. Der Klassiker „Ein Sommernachtstraum“ mit Olivia de Havilland, James Cagney und Mickey Rooney (16. August) passt perfekt zur zauberhaften Stimmung des Gartentheaters. Filmexperte Dr. Siegfried Tesche lädt vorab zu einem Blick hinter die Kulissen des Films ein. In „Die Gärtnerin von Versailles“ spielt Kate Winslet eine Landschaftsgärtnerin, die sich den Konventionen widersetzt (17. August). Direktor Ronald Clark gibt vor dem Film eine unterhaltsame Einführung zu den historischen Hintergründen. Der Kinoabend mit dem starbesetzten Filmmusical „La La Land“ (18. August) ist bereits ausverkauft.

Shakespeares großes Lustspiel schließt die Veranstaltungsreihe ab

Zum Finale bringt das Monbijou Theater aus Berlin mit Charme, Witz und großer Spielfreude Shakespeares Lustspiel „Die lustigen Weiber von Windsor“ auf die Bühne (24./25./26. August).

Literarisches im Rahmenprogramm

Um Shakespeare geht es auch beim Lese-Picknick am 6. August und bei den literarischen Führungen am 12. und 26. August. Das Lese-Picknick beginnt um 12 Uhr auf der Aussichtsterrasse des Großen Gartens. Marie Dettmer nimmt ihre Zuhörer mit auf eine literarische Reise in die Zeit William Shakespeares. Der Eintritt ist im Garteneintritt (8 Euro für Erwachsene, Kinder bis 12 Jahre frei) enthalten.

Die literarischen Führungen folgen Shakespeares Spuren im Berggarten: Marie Dettmer verdeutlicht an vielen Beispielen, welche Rolle Pflanzen in Shakespeares Werken spielen. Die Führung beginnt jeweils um 15 Uhr an der Kasse des Berggartens und kostet 5 Euro, der Berggarteneintritt beträgt 3,50 Euro (Kinder bis 12 Jahre frei).

Vorverkauf und Wetterinfos

Karten sind bei der Vorverkaufskasse im Künstlerhaus und über Eventim erhältlich. Die Tickets berechtigen zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn zum Eintritt in den Großen Garten. Bei schlechtem Wetter finden die Veranstaltungen – bis auf die Kinofilme – in der Orangerie statt. Die Kinofilme finden auch bei leichtem Regen im Gartentheater statt, bei sehr schlechtem Wetter fallen sie aus. In diesem Fall wird der Eintrittspreis erstattet. Am Veranstaltungstag wird ab 14 Uhr unter www.herrenhausen.de und der Rufnummer 0511/168-34000 über eine mögliche Verlegung oder Absage der Veranstaltung informiert.