Juni 2020
6.2020
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

300 Jahre Große Fontäne Herrenhausen

Einführung in die Sonderausstellung

„recht was Königliches…“  – Anlässlich des Jahrestags der Fontäne im Garten der hannoverschen Sommerresidenz thematisiert die Ausstellung die Bedeutung des Elements Wasser. Sie wirft einen Blick auf die Wasserversorgung im 17. und 18. Jahrhundert, auf die vielfältige repräsentative Nutzung des Wassers im Lustgarten, auf Innovationen der Wassertechnik als Voraussetzung für eindrucksvolle Wasserspiele und auf die Fontäne als Sehenswürdigkeit.

1720 erreichte die Große Fontäne des Barockgartens Herrenhausen erstmals die Höhe von 35 Metern. Damit war sie die höchste in Europa. Dies war ein großer Erfolg für den hannoverschen Kurfürsten und englischen König Georg I. Denn Wasserkünste in und außerhalb von Lustgärten versprachen Prestige. Europäische Herrscher scheuten keine Kosten und Mühen, um durch die Inszenierung des lebendigen Elements Wasser ihre Potenz und ihren Status zur Schau zu stellen.

Seit dem 18. Jahrhundert zieht die Große Fontäne die Aufmerksamkeit von Reisenden und Gartenbesuchern auf sich. Abbildungen des Springstrahls zieren bis heute unzählige Postkarten und Souvenirs. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl der Bildmedien, die die Fontäne als Attraktion und Werbemotiv in Szene setzen