Pflanzen der Saison

Sommerliche Blütenpracht

Prärie

Die Sommerblumen in den Herrenhäuser Gärten zeigen sich jetzt in voller Pracht.

Der Sommerflor in den Schmuckbeeten hat wieder viel Schönes zu bieten. Kein Bereich gleicht dem anderen. In jedem Sommer sind neue Sorten und raffinierte Kompositionen zu entdecken. Nach ausgeklügelten Pflanzplänen haben die Gärtnerinnen und Gärtner Ende Mai rund 60.000 Sommerblumen aus 240 Arten und Sorten in den sorgsam vorbereiteten Boden gepflanzt, viele davon aus der eigenen Anzuchtgärtnerei.

Parterre im Sommer

Allein im Parterre des Großen Gartens erfreuen ca. 29.000 Pflanzen das Auge der Besucher, darunter Löwenmäulchen, Petunien, Tagetes, Dahlien, Buntnesseln, zart-duftige Gaura und Canna. Das Farbkonzept kombiniert Orange- und Gelbtöne mit Violett, Dunkelrot und Weiß – spannend! Elegante Silber-, Rosa- und Hellblautöne prägen die Beete vor dem Schloss, darunter zum Beispiel Margeriten, Spinnenblume und Gaura.

Auch der Berggarten verführt die Sinne mit einem Feuerwerk aus bunten Blüten und dekorativem Laub. Der Schmuckhof ist mit einer bunten Mischung in sonnigen Farben bepflanzt, überragt von Keulenlilie, Neuseelandflachs und Banane. Um die Sonnenuhr im Zentrum breiten sich wärmeliebende Pflanzen wie Sedum, Echeveria und Aeonium wie Sonnenstrahlen aus.

Eine große Sortenvielfalt aus Zwiebelblühern, Sommerblumen, Prachtstauden und Gehölzen, aber natürlich auch besonders sorgfältige Pflege lassen das Entrée des Berggartens zu jeder Jahreszeit attraktiv aussehen. Auch das Beet vor dem Neubau des Berggartenhauses ist üppig mit Sommerblumen bepflanzt. Den Weg in den Berggarten begleiten jetzt blühende Taglilien und auch das Sea Life-Dach linker Hand zeigt einen wunderbaren Sommerflor.

Im Tropenschauhaus finden Sie gerade ein schönes Beispiel von Stammblütigkeit: Der Kakaobaum an der Nordseite ist über und über mit Blüten gespickt.

Im Blumengang hinter den Schauhäusern präsentiert sich wieder die eindrucksvolle Canna-Sammlung mit sechs Arten und 44 Sorten.

Besonders sehenswert sind derzeit der Steppengarten mit üppig blau blühender Blauraute und die Prärie mit ihrer Fülle an erblühenden hohen Stauden und Gräsern. Sehr schön sind aber auch der duftende, leuchtende Phlox  beim Pergolagarten und im Schmuckstaudengarten.

TIPP: Achten Sie beim Spaziergang durch den Berggarten auf die Infotafeln der Neophyten-Ausstellung. Sie verraten viel über eingewanderte Pflanzen, oft auch direkt am Beispiel vor Ort, z.B. am Blauglockenbaum oder am Rhododendron.

Schmuckhof im Sommer

Berühmt sind die Herrenhäuser Gärten auch für ihre 1.000 Kübelpflanzen: Palmen, Bananen, Schmucklilien, Fuchsien, Hibiskus und viele weitere Exoten beeindrucken gartenkundige Besucher wie Laien.

Kübelpflanzen im Berggarten

Park & Veranstaltungsort

Herrenhausen

Alles rund um die Herrenhäuser Gärten und das Museum Schloss Herrenhausen.

Herrenhausen

Eintrittspreise

Eintrittspreise für den Großen Garten, den Berggarten und das Museum Schloss Herrenhausen.

Gärten und Museum

Öffnungszeiten

Die Schließzeiten ändern sich abhängig von der Saison bzw. den Jahreszeiten.