Sommernächte im Gartentheater

Zwischen Nachtigall und Lerche

Für Nachteulen und frühe Vögel öffnet der Große Garten schon vor dem ersten Sonnenstrahl.

Der Große Garten bei Tagesanbruch

Morgengrauen, Tagesanbruch, Dämmerung, Zwielicht, Morgenröte, Sonnenaufgang – sprachlich reich lässt sich diese besondere Zeit, der Übergang von der Nacht zum Morgen, beschreiben. Für Nachteulen und frühe Vögel öffnet der Große Garten schon vor dem ersten Sonnenstrahl. Ein neuer Tag erwacht nach einer Sommernacht, noch spiegelt sich der Mond in Tautropfen, ein ganz besonderer Zauber liegt über dem Großen Parterre.
Während der Himmel langsam heller wird, kann man am 15. August im Gartentheater Texten und Musik lauschen, die diesen Moment zelebrieren. Nach der Lesung lässt sich die frühmorgendliche Natur auf einem Spaziergang entdecken. Später zieht der Duft von heißem Kaffee durch die klare, kühle Morgenluft.
Einlass in den Garten 4.30 Uhr
Lesung Justin Hibbeler
Ein Heißgetränk und ein süßes Gebäck inklusive

Wer den Großen Garten ohne Lesung pur genießen oder das Erwachen des Tages fotografisch festhalten möchte, hat am 29. August  ab 6 Uhr die Gelegenheit dazu.

Termine

15.08.2021 ab 05:00 Uhr

29.08.2021 ab 06:00 Uhr

Ort

Herrenhäuser Gärten
Herrenhäuser Straße 3a
30419 Hannover

Tickets am 15. 8. 21

10 Euro, ermäßigt 7 Euro

Tickets am 29.8. 21

4 Euro, ermäßigt 3 Euro

Tickets nur an der Kasse Großer Garten, mit Jahreskarte Eintritt frei.

Videos

Herrenhäuser Gärten: Der Große Garten

Imagevideo 2014

„Fuego español“ - jetzt anschauen!

Magazin: Im Garten

Im Garten 1/2021

Im Garten 2/2021

Im Garten 3/2020

Im Garten 2/2020

Im Garten 1/2020

Archiv