Herrenhausen in your language

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti suomi arabic

Zuletzt aktualisiert:

Literatur

Lese-Picknick

Wieder ab 13. Mai: Literatur-Genuss mit Blick auf das prächtige Parterre - wo könnte Lesen lassen schöner sein?

Eine Gruppe Menschen bei einer Lesung im Großen Garten © Hassan Mahramzadeh

Das Lesepicknick zieht jedes Jahr viele Besucherinnen und Besucher in den Garten

Im Großen Garten picknicken und lauschen

Wenn Leibniz eine Audienz im Großen Garten gewährt und poetische Texte in das Reich der Pflanzen entführen, dann findet das alljährliche Lese-Picknick statt. In den Sommermonaten laden Autoren, Literaturwissenschaftler und Rezitatoren zum Lauschen in schönster Umgebung ein. An vier Sonntagen präsentiert die Buchhandlung DECIUS einstündige Lesungen auf der Aussichtsterrasse. Während der Veranstaltungen darf mit herrlichem Blick auf das Parterre das selbst mitgebrachte Picknick verzehrt werden.

"Frauen in den Gärten"

13. Mai: Frauen und Gärten haben schon immer die Fantasie beflügelt. Passend zum 100. Jahrestag des Frauenwahlrechts ist es an der Zeit, Frauen zu Wort kommen zu lassen, die sich in ihren Gärten verwirklicht und damit Geschichte geschrieben haben. Und diejenigen Frauen, die die Gärten dichterisch in ihren Werken verewigt haben.
Die literarische Komponistin und Rezitatorin Marie Dettmer stellt Ihnen Frauen in ihren Gärten und ihre Geschichten und Gedichte vor.

"Die Gärten und die Landschaft"

24. Juni: Landschaften und Gärten sind magische Orte und seit jeher dem Wandel unterworfen. Wie prägte der Mensch die Landschaft und schuf sich seinen Lebensraum? Wie verwandelte die Landschaft den Menschen, der in ihr lebte? Viele Fragen und noch mehr Geschichten lassen sich um dieses Thema erleben.
Vorgelesen von Prof. Dr. Hansjörg Küster, Professor für Pflanzenökologie am Institut für Geobotanik der Leibniz Universität Hannover.

"Hannover zur Zeit des Barock"

12. August: Wie ein letzter Zufluchtsort, eingeschlossen von diversen Heerhaufen, erlebt Hannover den Dreißigjährigen Krieg. Getrieben von marodierenden Armeen strömen von 1625 bis 1642 immer mehr Flüchtlinge in die einzige noch sicher scheinende Stadt der Region. Zwölf Frauen und Männer bringen all das zur Sprache was es an Ängsten, Träumen, Sorgen und Hoffen zu sagen gibt.
Mit Bodo Dringenberg, er veröffentlichte zahlreiche Publikationen u.a. „Kleiner Tod im großen Garten“ und weitere Kurzkrimis 

"Mordzeitlose- Das Krimifest zu Gast"

23. September: Sie gilt als Koryphäe der Botanik. Und nun hat sie es geschafft: Margrit Kunkel ist die neue Direktorin der Holländischen Gartenakademie in Berlin. Doch Kommissar Everding will aus einem Unfall partout einen Mordfall konstruieren. Er kommt Margrit bedrohlich nahe, als sie im Kakteenhaus auf eine verdorrte Hand im Boden stößt.
Die Autorin Patricia Holland Moritz ist Bloggerin, Ghostwriter und veröffentlicht mit „Mordzeitlose“ ihren dritten Kriminalroman.

Termin(e): 13.05.2018 
von 12:00 bis 13:00 Uhr
24.06.2018 
von 12:00 bis 13:00 Uhr
12.08.2018 
von 12:00 bis 13:00 Uhr
23.09.2018 
von 12:00 bis 13:00 Uhr
Ort

Großer Garten

  • Alte Herrenhäuser Straße 1
  • 30419 Hannover

Die Veranstaltung findet auf der Aussichtsterrasse im Großen Garten statt. Der Besuch des Lese-Picknicks ist im Garteneintritt enthalten.