Herrenhausen in your language

English Nederlands Francais Espagnol italiano portuguese norwegian japanese svenska polski russian chinese dansk korean turkish eesti suomi arabic

Zuletzt aktualisiert:

Vorschau

Programm der KunstFestSpiele Herrenhausen 2018

Ingo Metzmacher, Intendant der KunstFestSpiele Herrenhausen, hat am 24. Januar das Gesamtprogramm 2018 der KunstFestSpiele Herrenhausen vorgestellt. Vom 18. Mai bis 3. Juni werden rund 60 Veranstaltungen in Hannovers berühmten Gärten und in der Stadt zu sehen sein. 

Zwei Männer. © Helge Krückeberg

Intendant Ingo Metzmacher und OB Stefan Schostok bei der Vorstellung des Programms

In ihrer neunten Ausgabe wagen die KunstFestSpiele Herrenhausen vom 18. Mai bis 03. Juni 2018 neue Experimente, empfangen zur Eröffnung die amerikanische Theaterlegende Robert Wilson und bringen das Requiem von Berlioz in den riesigen Kuppelsaal des HCC.

Programmüberblick

Intendant und Dirigent Ingo Metzmacher setzt in seiner dritten Ausgabe der KunstFestSpiele Herrenhausen an 17 Festivaltagen auf neue künstlerische Akzente und bringt in einem dichten Programm scheinbar Gegensätzliches zusammen. Insgesamt werden 22 Produktionen und drei temporäre Installationen gezeigt, darunter die Uraufführung einer Auftragskomposition der KunstFestSpiele, eine Eigenproduktion und drei Neuinszenierungen für Herrenhausen. Neben Robert Wilson sind das GrauSchumacher Piano Duo, Tim Etchells, graindelavoix, Tabea Zimmermann, Eszter Salamon und Rabih Mroué und viele mehr zu erleben. 

Stimmen zum Programm 

Ingo Metzmacher, Intendant der KunstFestSpiele Herrenhausen: "Die KunstFestSpiele bleiben eine Herzensangelegenheit für mich, ‚das beste aller möglichen Festivals’ sozusagen. Höhepunkte gibt es zu jeder Zeit des Festivals: Robert Wilson kommt persönlich zur Eröffnung, zur Halbzeit des Festivals das große Requiem von Berlioz mit 500 beteiligten Künstler_innen, und eine „Tanzausstellung“ von Eszter Salamon zum Finale in der prächtigen Galerie Herrenhausen. Wir erfahren immer öfter, dass die Künstler_innen, die wir ansprechen, sehr gerne nach Hannover kommen. Es spricht sich offenbar herum, dass sie hier auf ein ganz besonderes Publikum treffen, das offen ist für künstlerische Grenzübertretungen, und auf eine Dynamik rund um unser Festivalzentrum, die ihresgleichen sucht."

Stefan Schostok, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover: "Die KunstFestSpiele Herrenhausen sind in ihrer 9. Ausgabe inzwischen eine feste Größe in Hannover. Für das monumentale Requiem von Hector Berlioz versammeln die KunstFestSpiele 2018 wieder eine große Zahl von hannoverschen Musiker. Die NDR Radiophilharmonie, das Orchester der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und neun hannoversche Chöre werden diese grandiose Musik im Kuppelsaal zur Aufführung bringen. Mit sprühender musikalischer Leidenschaft und hoher künstlerischer Kompetenz hat Ingo Metzmacher mit seinem Team für die KunstFest Spiele 2018 ein spannendes und sehr attraktives Programm zusammengestellt, auf das wir uns freuen können. Deshalb ist es eine großartige Nachricht, dass Ingo Metzmacher für weitere drei Jahre die Intendanz übernommen hat. Ich bin sicher, dass das anspruchsvolle Programm die überregionale Bedeutung unseres Festivals erhöhen und auch noch mehr Hannoveranerinnen und Hannoveraner in seinen Bann ziehen wird"