Perlen - Queer Film Festival Hannover

Anima – Die Kleider meines Vaters

Uli Decker, Deutschland 2022, 94 Minuten, deutsche Originalfassung


Zu Gast: Uli Decker

Uli Decker als Kind mit ihrer Familie

Uli will Papst werden. In ihrem bayerischen Dorf gilt diese Berufswahl als etwas ungewöhnlich für ein neunjähriges Mädchen. Vielleicht jedoch als nicht ganz so bizarr wie das Geheimnis von Ulis Vater, über das zu seinen Lebzeiten nur hinter vorgehaltener Hand getuschelt worden wäre – hätte denn jemand davon gewusst. Nunmehr erwachsen, erfährt Uli von diesem Geheimnis, als sie nach dem Tod ihres Vaters Helmut in seinem Nachlass den Inhalt einer Kiste durchsieht. Deren Inhalt: Helmuts Tagebücher und mehrere Frauenkleider.

„Er war ein Transvestit“, so die Erklärung der Mutter, aber reden dürfe man darüber nicht. So schreibt Uli Decker schließlich gemeinsam mit Rita Bakacs das Drehbuch zu ihrem ersten Dokumentarfilm und ergänzt die fehlenden Zeitabschnitte aus dem Leben ihres verstorbenen Vaters durch brillant animierte Szenen (Falk Schuster & Julian Quitsch).

Gleich bei seiner Uraufführung im Rahmen des Filmfestivals Max Ophüls Preis 2022 wurde ANIMA – DIE KLEIDER MEINES VATERS als bester Dokumentarfilm sowohl mit dem Preis der Jury als auch mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Viele weitere Preise belohnten seither dieses beeindruckende filmische Plädoyer für die Überwindung festgelegter Geschlechterrollen.

Termine

27.10.2022 ab 20:30 Uhr

Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover

Standard

6,50 Euro

Ermäßigt

4,50 Euro / Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger*innen und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.

Freier Eintritt

Hannover-Aktiv-Pass-Inhaber*innen gewährt das Koki freien Eintritt

Bis zum 20.10.22 beim Kauf von fünf Karten

6,00 Euro/ 4,00 Euro ermäßigt