HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

September 2020
9.2020
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Agnieszka Holland, Tschechien/Irland/Polen/Slowakei 2020, 118 Minuten Original Tschechisch mit englischem Untertiteln

Zu sehen sind zwei männer und einer von ihnen hält ein fläschchen mit einer gelben flüssigkeit in der hand. © Marlene Film Production

Szene aus Charlatan

Souveränität und Solidarität zeichnen Jan Mikolášek aus. Er ist talentiert, sensibel, durchsetzungsfähig und rätselhaft. Jan Mikolášek ist Wunderheiler. Ein Blick durchs Uringläschen genügt, schon weiß er, woran seine Patienten leiden. Trotz großer Widerstände seitens der politisch Verantwortlichen hat der Kräuterspezialist sein ganzes Leben den Kranken gewidmet. Am Wendepunkt zum 20. Jahrhundert geboren gelangt er durch seine unorthodoxen Behandlungsmethoden bei einer Vielzahl von unterschiedlichen Erkrankungen zu Ruhm und Reichtum. Dies geschieht zu einer Zeit, als die Tschechoslowakei Spielball zwischen den Machtblöcken ist. Die Regime des Nationalsozialismus und des Kommunismus beschützen und benutzen ihn. Er hilft, wo das System versagt. Doch in den Jahren des Poststalinismus werden die politischen Verhältnisse unberechenbar. Mikolášeks Sonderstatus gerät in Gefahr. Gemeinsam mit seinem Geliebten František, der ihm als Assistent immer treu zur Seite steht, wird er moralisch auf die Probe gestellt.

Auf der Grundlage der Biografie von Jan Mikolášek (1889–1973) erkundet die polnische Star-Regisseurin Agnieszka Holland (In Darkness, Hitlerjunge Salomon, Bittere Ernte) den Konnex von Privatem und Politischem, den Zusammenhang zwischen den Zeitläufen und der Geschichte eines unkonventionellen Individuums.

CHARLATAN ist ein großartiger und sehr bewegender Film mit hervorragender Besetzung. Seine Premiere feierte der Film bei der diesjährigen Berlinale in der Rubrik Berlinale Special.

Absolut sehenswert!

Termin(e): 19.10.2020 ab 20:30 Uhr
Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover

  • Sophienstraße 2
  • 30159 Hannover
Preise:
6,50 Euro / 4,50 Euro ermäßigt
Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.
Hannover-Aktiv-Pass-Inhabern gewährt das Koki freien Eintritt.
beim Kauf von 5 Karten: 6,00 Euro / 4,00 Euro ermäßigt (bis 15.10.2020)

Kartenreservierung und -vorverkauf:
0511/168-45522
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.