Perlen - Queer Film Festival Hannover

Dos Estaciones

Juan Pablo González, Mexiko 2022, 98 Minuten, spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln

Filmszene

Regisseur und Drehbuchautor Juan Pablo González zeigt in DOS ESTACIONES seine Liebe und Verbundenheit mit dem mexikanischen Bundesstaat Jalisco und seinen Respekt vor der Widerstandsfähigkeit seiner Menschen. Hauptfigur dieser beeindruckenden Filmerzählung ist Maria Garcia, Erbin einer einstmals majestätischen Tequila-Fabrik, die nun um ihr Überleben kämpft. Mit der jungen Rafaela stellt Maria eine Assistentin ein, die sie von Anfang an verzaubert und die es schafft, die gefühlvollere Seite von Powerfrau Maria zu wecken.

Der ruhige und dennoch sehr emotionale Film erzählt eine wunderschöne Geschichte über die Reise einer Frau durch Verlust und Erbe, über den mühsamen Prozess der handwerklichen Herstellung einer Flasche Tequila und über all die Herausforderungen, die in der Tequila-Industrie zu bewältigen sind. Dabei gelingt es Regisseur González meisterhaft, die größeren Themen mit den kleineren in Einklang zu bringen: Vor atemberaubenden Aufnahmen des Hochlands von Jalisco zeigt er uns Details über Handwerkskunst, Frauenfeindlichkeit, Beziehungen und spannt den erzählerischen Bogen bis zu einem dramatischen Ende, das den Zuschauer mit einem Gefühl der Stärke zurücklässt.

Das sehr persönliche Spielfilmporträt von Alltag und Rhythmus der Menschen und ihrer Region hat Preise bei vier Filmfestivals (unter anderem Sundance) gewonnen.

Termine

23.10.2022 ab 14:00 Uhr

Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover

Standard

6,50 Euro

Ermäßigt

4,50 Euro / Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger*innen und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.

Freier Eintritt

Hannover-Aktiv-Pass-Inhaber*innen gewährt das Koki freien Eintritt

Bis zum 20.10.22 beim Kauf von fünf Karten

6,00 Euro/ 4,00 Euro ermäßigt