Perlen - Queer Film Festival Hannover

Ellie & Abbie

Filmszene

Monica Zanetti, Australien 2020, 82 Minuten, englisches Original mit deutschen Untertiteln | Vorfilm: Heart to Heart, Lilah Vendenburgh, United Kingdom 2019, 10 Minuten, englisches Original mit deutschen Untertiteln

Filmszene

Ellie & Abbie (& Ellie’s Dead Aunt)

Die australische Produzentin, Regisseurin und Autorin Monica Zanetti hat mit Ellie & Abbie eine witzige Komödie über die Tücken eines ersten Datings gedreht. Der Film, für den sie 2019 auf dem Frameline San Francisco International LGBTQ Film Festival eine Förderung der Frameline Completion Stiftung erhalten hat, wartet mit einer toten lesbischen Tante auf, die ihrer Nichte aus dem Jenseits zunächst ungewollt Tipps für ihre Verabredung zum Abschlussball gibt.

Die 17-jährige Ellie will unbedingt ihre coole Mitschülerin Abbie zum Abschlussball einladen, weiß aber nicht genau, ob die sich auch für Mädchen interessiert. Ihre ersten zaghaften Versuche, das Interesse von Abbie zu erlangen, sind nicht von Erfolg gekrönt.

Wie aus dem Nichts erscheint da ihre tote lesbische Tante Tara, von der sie noch nie zuvor gehört hat. Ob sie will oder nicht, bekommt Ellie fortan Tipps von Tara, die allerdings eher zu ihrer Verunsicherung beitragen. Mit unerschütterlicher Hartnäckigkeit ist Tara an ihrer Seite, was zu peinlichen, aber auch witzigen Situationen führt, da nur Ellie sie sehen kann.

Während Ellie mit ihrer Unsicherheit zu kämpfen hat, wie sie dieses Date einfädeln soll, sieht sich ihre tolerante und aufgeschlossene Mutter mit ihren eigenen Vorbehalten angesichts des Coming-Outs ihrer Tochter konfrontiert – und dass trotz ihrer lesbischen Schwester. Ellies Verwirrung indes steigert sich noch, als sie die Wahrheit über den Tod ihrer Tante Tara erfährt und damit an alte Wunden rührt.

Vorfilm: Heart to Heart

Nachdem Liddy nach einer neuerlichen Herz-OP im Krankenhaus aufgewacht ist, hört sie eine Stimme. Ihr frisch operiertes Herz spricht zu ihr und eröffnet ihr so einiges, das sie ziemlich nervt – beispielsweise, dass sie als Jungfrau sterben könnte. Ihren beiden Zimmergenossinnen entgeht nicht, dass sich bei Liddy Seltsames abspielt. Doch vor allem ist da noch die hinreißende Krankenschwester…

Termine

24.10.2021 ab 14:00 Uhr

Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover

Standard

6,50 Euro

Ermäßigt

4,50 Euro / Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger*innen und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.

Freier Eintritt

für Hannover-Aktiv-Pass-Inhaber*innen