HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Oktober 2019
10.2019
M D M D F S S
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Alex Chu, USA 2018, 84 Minuten, englischen Original mit deutschen Untertiteln

Im Bild zu sehen ist eine süd-ostasiatisch aussehende Familie, die glücklich an einem runden Tisch mit Stäbchen zu Abend isst. © Alex Chu

Szene aus For Izzy

Ein zutiefst berührender Spielfilm über die Freundschaft von Dede und Laura und ihren alleinerziehenden Eltern. Nachdem die lesbische Dede (Michelle Ang) frisch getrennt, eine Weile lang ohne ihre geschiedene Mutter Anna (Elizabeth Sung) gelebt hat, kündigt Anna ihren Job in Hong Kong und nimmt Dede wieder unter ihre Fittiche, um ihren Lebenswandel positiv zu beeinflussen. Insbesondere soll Dede ihren Drogenkonsum einstellen. Sie mieten ein Haus an.

In unmittelbarer Nachbarschaft lebt Laura (Jennifer Soo) bei ihrem verwitweten Vater Peter (Jim Lau), der seit dem Tod seiner Frau als einsamer Buchhalter zurückgezogen lebt. Laura ist hochintelligent, autistisch und bisweilen wenig kompatibel mit sozialen Anforderungen, die ihr Umfeld ihr stellt.

Nachdem die Eltern sich angefreundet haben, lernen auch die Töchter sich kennen, was bei Dede zunächst Skepsis, bei Laura aber Begeisterung hervorruft. Allmählich entwickelt sich ein intensiver und herzlicher Kontakt zwischen den jungen Frauen, der beiden einen Weg in die Welt öffnet.

Regisseur Alex Chu hat einen Film über Generationen, über Hoffnungen und Enttäuschungen in Eltern-Kind-Beziehungen und über Kameradschaft gedreht, der im amerikanisch-asiatischen Kulturkreis angesiedelt ist. Teils im Dokumentationsformat und mit Comicelementen verbindet sein Film auf gelungene Weise Erzählkunst, Drama und magischen Realismus. 

Publikumspreis Goldene Tanna für den besten Langfilm bei den Freiburger Lesbenfilmtagen 2019

Termin(e): 26.10.2019 ab 20:00 Uhr
Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover

  • Sophienstraße 2
  • 30159 Hannover
Preise:
6,50 Euro / 4,50 Euro ermäßigt
Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.
Hannover-Aktiv-Pass-Inhabern gewährt das Koki freien Eintritt.
beim Kauf von 5 Karten: 6,00 Euro / 4,00 Euro ermäßigt (bis 18.10.2019)

Kartenreservierung und -vorverkauf:
0511/168-45522
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.