HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

September 2020
9.2020
M D M D F S S
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Szene aus I Miss You

© Pro-Fun Media

Rodrigo Bellott, Bolivien/USA 2019, 105 Minuten Original Spanisch/Englisch mit deutschen Untertiteln

Zu sehen ist wie sich zwei männer an eine wand anlehnen und rauchen. An der wand steht Don´t Kiss In Public mit zwei küssenden männern. © Pro-Fun Media

Szene aus I Miss You

Der schwule Spielfilmhit am Freitag aus Bolivien – bewegend und mitreißend!

Nach dem Tod seines Sohns Gabriel reist der konservative Geschäftsmann Jorge (Oscar Martínez) aus Bolivien nach New York, um zu begreifen, was Gabriel in den Selbstmord trieb. Mit völligem Unverständnis stellt Jorge fest, dass sein Sohn in einer schwulen Beziehung mit dem Künstler Sebastian (Fernando Barbosa) gelebt hat. Die beiden ungleichen Trauernden begegnen sich mit Misstrauen und gegenseitigen Vorwürfen, aber Jorge ringt zunehmend aufrichtig um Verständnis, und so gewährt ihm Sebastian zögerlich Einblick in sein früheres Leben mit Gabriel. Während sich Jorge in die ihm fremde Lebenswelt seines Sohns vortastet, verarbeitet Sebastian seine schmerzhafte Sehnsucht nach Gabriel in einem kühnen und grenzenverschwimmenden Bühnenprojekt.

Regisseur Rodrigo Bellott hat sein auf eigenen Erlebnissen beruhendes Theaterstück „Tu me manques“, das in Bolivien große Erfolge feierte, in einen faszinierenden, vielschichtigen Spielfilm umgearbeitet. Hierbei kombiniert er verschiedene Zeitebenen und die kunstvolle Übersetzung von Theaterelementen in die Sprache des Kinos mit einem klugen Drehbuch und einem herausragenden Cast, u.a. mit der Almodóvar-Muse Rossy de Palma. „I Miss You“ war Boliviens Kandidat beim Rennen um den Oscar 2019 für den besten fremdsprachigen Film und hat viele Auszeichnungen auf Festivals gewonnen (u.a. Grand Jury Award für das beste Drehbuch beim Outfest L.A. 2019 und Publikumspreis beim Palm Springs International Film Festival 2020).

Termin(e): 23.10.2020 ab 19:00 Uhr
Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover

  • Sophienstraße 2
  • 30159 Hannover
Preise:
6,50 Euro / 4,50 Euro ermäßigt
Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.
Hannover-Aktiv-Pass-Inhabern gewährt das Koki freien Eintritt.
beim Kauf von 5 Karten: 6,00 Euro / 4,00 Euro ermäßigt (bis 15.10.2020)

Kartenreservierung und -vorverkauf:
0511/168-45522
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.