Perlen - Queer Film Festival Hannover

Nico

Nico

Eline Gehring, Deutschland 2021, 75 Minuten

Nico

Die selbstbewusste und lebenslustige Nico (Sara Fazilat) lebt in Berlin und ist Altenpflegerin. Sie liebt ihren Job und ist bei den von ihr betreuten Senior*innen überaus beliebt. Mit ihrer besten Freundin Rosa (Javeh Asefdjah) genießt sie den Sommer, bis ein gewaltsamer rassistischer Übergriff sie jäh aus dem Alltag reißt.

Nico erwacht schwer verletzt im Krankenhaus und findet daraufhin kaum in ihr früheres Leben zurück: Von Erinnerungen an das traumatische Erlebnis gequält, isoliert sie sich mehr und mehr. Durch ein hartes Trainingsprogramm beim schroffen Karate-Lehrer Andy gewinnt sie zwar an Selbstvertrauen, die Beziehungen zu ihrem Umfeld bleiben aber weiterhin distanziert… bis sie Ronny (Sara Klimoska) kennenlernt. Findet Nico durch ihre Annäherung ins Leben zurück?

Der mitreißende Film ist das Langfilmdebüt der Kommilitoninnen Eline Gehring, Francy Fabritz und Sara Fazilat, die auch gemeinsam das Drehbuch schrieben. Beim Filmfestival Max Ophüls Preis 2021 wurde Fazilat als bester Schauspielnachwuchs ausgezeichnet. Die Jury meint: „Sara Fazilat überzeugt als Nico mit jedem Atemzug, jeder Bewegung, jedem Gedanken, jeder Emotion. […] Ihr Lachen, ihre Fröhlichkeit, ihre Verwundbarkeit, ihre Wut und ihr Selbstbewusstsein überträgt Sara Fazilat mit grandioser Leichtigkeit auf den Zuschauer.“

Der Film erhält den QueerScope-Debütfilmpreis 2021

Warnung: Rassistische Sprache, körperliche Gewalt

Termine

28.10.2021 ab 20:30 Uhr

Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover

Standard

6,50 Euro

Ermäßigt

4,50 Euro / Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.

Freier Eintritt

für Hannover-Aktiv-Pass-Inhaber*innen