Perlen - Queer Film Festival Hannover

Pearls for Queers 2021

"Tell by date"

Gemischtes Kurzfilmprogramm

"Monologue" und "1-1"

Monologue | Monólogo

Pilar García Elegido, Spanien 2021, 15Minuten, Spanisches Original mit deutschen Untertiteln

„Ich wurde nicht im falschen Körper geboren. Ich wurde in die falsche Gesellschaft hineingeboren.“ Die mexikanische Aktivistin Josseline Aguilar erzählt ihre Geschichte und diejenige vieler anderer Trans*-Frauen in Form eines mitreißenden Monologs.

 

The Song We Sang

Aarti Neharsh, Indien 2019, 20 Minuten, Englisches Original mit deutschen Untertiteln

Ein wunderschöner, poetischer Film über die zufällige Begegnung zweier Frauen während eines Tanzfestivals, über Lebensentscheidungen und darüber, auf welche Wege sie uns führen.

 

1-1

Naures Sager, Schweden 2020, 7 Minuten, Schwedisches Original mit deutschen Untertiteln

Ayman hat sich den attraktiven Jonas zum Sexdate in die Wohnung bestellt, doch seine übermütigen Buddies Amirah und Samir wollen nicht gehen. Eine turbulente Nacht beginnt.

 

Victoria

Daniel Toledo Saura, Spanien 2020, 8 Minuten, Spanisches Original mit deutschen Untertiteln

Ana besucht Clara in ihrem Blumengeschäft – erste Begegnung und Wiedersehen zugleich.

 

The Passing

Nichola Wong, Großbritannien 2019, 15 Minuten, Englisches Original mit deutschen Untertiteln

Ein besonderer Tag im Leben einer Bestatterin – mehr darf man über diesen leisen, zärtlichen Film nicht verraten.

 

On My Way

Sönam Larcin, Belgien 2020, 23 Minuten, Französisch-Englisch-Niederländisches Original mit deutschen Untertiteln

Nachts irgendwo in der tiefsten Provinz: An einer Tankstelle treffen der junger Tankwart, sein verheirateter Liebhaber und ein nigerianischer Geflüchteter aufeinander. Die Begegnung lässt alle drei hinterfragen, ob sie sich auf dem richtigen Weg befinden.

 

Tell-by Date

Sarah Ball, GB/USA 2019, 14 Minuten, Englisches Original mit deutschen Untertiteln

Leichter gesagt als getan: Ryan nimmt sich vor, seinem kleinen Sohn Lucas zu erklären, dass er Transgender und nicht sein biologischer Vater ist. Der bewegende Kurzfilm über Elternliebe und den Mut zur Wahrheit hat Preise auf diversen Festivals gewonnen.

 

Gesamtlänge ca. 102 Minuten

Termine

22.10.2021 ab 18:00 Uhr

Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover

Standard

6,50 Euro

Ermäßigt

4,50 Euro / Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.

Freier Eintritt

für Hannover-Aktiv-Pass-Inhaber*innen