HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

September 2019
9.2019
M D M D F S S
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Perlen 2019

No Box For Me. An Intersex Story.

Floriane Devigne, Frankreich/Schweiz 2018, 58 Minuten, französisches Original mit deutschen Untertiteln

Im Bild zu sehen ist eine Frau, die in der U-Bahn sitzend zufrieden den Kopf einer anderen Frau an ihrer Schulter fühlt, wobei jener Kopf ohne Gesicht ist und eine Art Leuchtkugel zu sein scheint. © AndanaFilms

Szene aus No Box For Me

Ein engagiertes filmisches Plädoyer gegen die Tabuisierung von Intersexualität und gegen die gesellschaftlich verbreiteten binären Geschlechtskonzepte, pünktlich zum Intersex Awareness Day am 26. Oktober – unbedingt sehenswert! 

NO BOX FOR ME begleitet zwei junge intersexuelle Menschen auf der Suche nach ihrer Identität und einem positiven Verhältnis zu ihrem Körper. M (27 Jahre) muss sich mit der Tatsache auseinandersetzen, in früher Kindheit schon medizinisch völlig unnötigen Operationen unterworfen gewesen und von der Familie hierüber völlig im Dunkeln gelassen worden zu sein. Das belastende Schweigen hat ein Ende, als M über eine Annonce im Internet Deborah (25 Jahre) kennenlernt und sich zum ersten Mal mit einer intersexuellen Person austauschen kann. Deborah sucht für die Dissertation an der Universität Lausanne nach Geschichten über Intersexualität aus erster Hand. Zwischen beiden entsteht ein Kontakt, der ihr Leben radikal verändern wird.

Floriane Devigne gelingt ein sehr persönlicher und stets warmherziger Einblick in das Leben der Protagonist*innen und setzt ein deutliches Signal gegen die immer noch viel zu verbreitete Praxis von „korrektiven“ Operationen intersexueller Menschen im frühkindlichen Alter, um eine als wünschenswert empfundene „geschlechtliche Eindeutigkeit“ herbeizuführen, ohne jedoch den Betroffenen selbst irgendeine Entscheidungsmöglichkeit zu geben.

Termin(e): 26.10.2019 ab 14:00 Uhr
Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover

  • Sophienstraße 2
  • 30159 Hannover
Preise:
6,50 Euro / 4,50 Euro ermäßigt
Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.
Hannover-Aktiv-Pass-Inhabern gewährt das Koki freien Eintritt.

Kartenreservierung und -vorverkauf:
0511/168-45522
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.