HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

September 2018
9.2018
M D M D F S S
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Perlen - Queer Film Festival Hannover

Perlen Queer Film Festival: 1985

Yen Tan, USA 2018, 85 Minuten engl.OF dt.U. angefragt

Perlen © Kommunales Kino

Perlen

In Zeiten von PrEP (Prä-Expositions-Prophylaxe) und damit einhergehenden Vorstellungen und Praktiken von völlig sorglosem Sex nimmt uns Regisseur Yen Tan mit seinem Film 1985 zurück in die Jahre der AIDS-Krise in den 80ern. Jahre der Unsicherheit und großen Leidens, sehr häufig verbunden mit der Scham, sich als Schwuler gegenüber seiner Familie und seinen Freunden zu outen, geschweige denn über die eigene Infektion zu sprechen.

In diesem Dilemma steckt auch der junge Adrian, hervorragend gespielt von Cory Michael Smith. Ein junger schwuler Mann, der nach einem Schicksalsschlag in New York, während der ersten Welle der AIDS-Krise, zurück in seine texanische Heimatstadt kommt. Dort versucht er, die Beziehung zu seinem Bruder und seinen Freunden aus Kindertagen wiederherzustellen, doch gleichzeitig hat er mit dem Geheimnis seiner Sexualität zu kämpfen, welches er nicht länger vor seinen engstirnigen, religiösen Eltern bewahren will.

1985 ist inspiriert durch den preisgekrönten gleichnamigen Kurzfilm von 2016. Mit dem Langfilm 1985, der seine Weltpremiere auf dem diesjährigen South by Southwest Festival in Austin (Texas) feierte, ist dem seit vielen Jahren in Dallas (Texas) lebenden malaysischen Filmregisseur Yen Tan ein sehr intensiver und berührender Film gelungen, der gerade auch die jüngere Generation zu den Anfängen von AIDS und den damit in der Regel verbundenen desperaten Lebenssituationen sensibilisieren dürfte.

Unsere Empfehlung: Absolut sehenswert!

In Kooperation mit der Hannöverschen Aidshilfe

Termin(e): 24.10.2018 ab 20:00 Uhr
Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover

  • Sophienstraße 2
  • 30159 Hannover
Preise:
6,50 Euro / 4,50 Euro ermäßigt
Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.
Hannover-Aktiv-Pass-Inhabern gewährt das Koki freien Eintritt.
Beim Kauf von 5 Karten, außer Eröffnung und Party, 6 Euro/ 4 Euro

Kartenreservierung und -vorverkauf:
0511/168-45522
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.