HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

September 2018
9.2018
M D M D F S S
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Perlen - Queer Film Festival Hannover

Perlen Queer Film Festival: Southwest of Salem

Deborah S. Esquenazi, USA 2016, 91 Minuten engl.OF  dt.U. angefragt

Perlen © Kommunales Kino

Perlen

Die vielfach preisgekrönte Dokumentation über die sogenannten San Antonio Four ist eines der definitiven Must-Sees des diesjährigen Festivals!

Filmemacherin Deborah S. Esquenazi zeichnet einen unfassbaren Justizskandal in den USA nach, der stark an Hexenverfolgung erinnert – nur mit dem Unterschied, dass es keine historische Aufarbeitung des 17. Jahrhunderts ist, sondern traurige Aktualität. 1994 werden die vier lesbische Latinas Elizabeth Ramirez, Cassandra Rivera, Kristie Mayhugh und Anna Vasquez in San Antonio (Texas) angeklagt, gemeinsam zwei minderjährige Mädchen vergewaltigt zu haben. Als lesbische Women of Colour mit geringem Einkommen haben es die Angeklagten im amerikanischen Justizsystem besonders schwer.  Die vage Vermutung, sie gehörten einer sexuell motivierten satanistischen Gruppierung an, reicht nach einem fragwürdigen Prozess aus, um sie zu Unrecht zu hohen Gefängnisstrafen zu verurteilen.

Nach zehn Jahren hinter Gittern wird der Fall auf Initiative einer NGO, die sich für zu Unrecht Verurteilte einsetzt, wiederaufgenommen, und ein langer Weg zur Rehabilitation der vier Frauen beginnt. Dabei betrachtet der Film auch, unter welchen Umständen es in erster Instanz zu den belastenden Aussagen der  beiden Mädchen kam. SOUTHWEST OF SALEM ist ein Film, der aufrüttelt und zornig macht, aber auch Mut und Hoffnung vermittelt. Wenn Fake News, Homophobie, Stereotype und die Kraft medialer Angstmache aufeinandertreffen, haben es Wahrheit und Gerechtigkeit schwer – aber es gibt auch Möglichkeiten dagegen vorzugehen.

Präsentiert von L-MAG

Termin(e): 26.10.2018 ab 18:00 Uhr
Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover

  • Sophienstraße 2
  • 30159 Hannover
Preise:
6,50 Euro / 4,50 Euro ermäßigt
Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.
Hannover-Aktiv-Pass-Inhabern gewährt das Koki freien Eintritt.
Beim Kauf von 5 Karten, außer Eröffnung und Party, 6 Euro/ 4 Euro

Kartenreservierung und -vorverkauf:
0511/168-45522
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.