HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Oktober 2019
10.2019
M D M D F S S
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Perlen - Queer Film Festival Hannover

The Spark - The Origins of Pride

Benoit Masocco, Frankreich 2019, 90 Minuten, englisches Original mit deutschen Untertiteln

Im Bild zu sehen sind von hinten zwei, dem Anschein nach weibliche, Personen, die auf einer Wiese zwischen anderen Menschen sitzen und sich in die Arme schließen. © Benoit Masocco

Szene aus The Spark

Die Dokumentation zeichnet die Anfänge (den Funken) und die Höhepunkte der LGBT+-Geschichte nach und endet mit der aktuellen Situation und offenen Fragen. Hierbei werden Zeitdokumente und aktuelle Interviews aus den USA, aus Frankreich und aus den Niederlanden integriert.

The Spark beginnt beim Stonewall-Inn auf der Christopher Street in New York City, mit den Unruhen ab dem 28.06.1969 und dem ersten Pride-Marsch am Jahrestag der Stonewall-Randale zu einer Zeit, in der Homosexualität in den USA unter Strafe steht. Der Film schildert den Mut der Aktivist*innen und die zunehmende Sichtbarkeit der Bewegung außerhalb der Community bis zur Zäsur angesichts der Infektionen mit HIV und dem Ausbruch des Immundefektsyndroms AIDS in den 80er Jahren. Dies führt zur Solidarisierung zwischen Lesben und Schwulen, die unter diesen Vorzeichen erneut Ausgrenzung erfahren. Gemeinsames Engagement bis hin zu Meilensteinen für die Rechte der LGBT+-Bewegung (Ehe für Alle, Adoption) und Prides, die Millionen von Menschen auf die Straßen holen, werden skizziert. Dies ist jedoch mit Blick auf fortbestehende Diskriminierung und auf die Transgender-Rechte noch lange nicht das Ende der Reise.

Masocco verbindet Teile unserer Geschichte, die bisher unverbunden nebeneinander standen. Auf gelungene Art und Weise wird ein Wir-Gefühl vermittelt und die hoffnungsvolle Botschaft, dass wir aus der Geschichte lernen und Geschichte gestalten können.

Termin(e): 26.10.2019 ab 16:00 Uhr
Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover

  • Sophienstraße 2
  • 30159 Hannover
Preise:
6,50 Euro / 4,50 Euro ermäßigt
Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.
Hannover-Aktiv-Pass-Inhabern gewährt das Koki freien Eintritt.
beim Kauf von 5 Karten: 6,00 Euro / 4,00 Euro ermäßigt (bis 18.10.2019)

Kartenreservierung und -vorverkauf:
0511/168-45522
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.