HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Februar 2020
2.2020
M D M D F S S
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Julien Rappeneau, Frankreich 2019, 105 Minuten, Originalfassung, deutsch eingesprochen

Zu sehen ist ein Seepferdchen mit bunten Kreisen. © Medienpädagogisches Zentrum in Niedersachsen e.V.

Sehpferdchen 2020

Théo ist zwar schon 12 Jahre alt, aber nicht besonders groß für sein Alter. Von seinen Freunden wird er deswegen „Fourmi“ (Ameise) genannt, und das passt ganz gut. Denn er ist ein großes Fußballtalent, schnell, geschickt und immer an der richtigen Position. Théo versucht mit seinem Vater auch ein gutes Team zu sein. Aber seit Mama weg ist, bekommt der Vater nichts mehr auf die Reihe, hat keine Arbeit und greift immer öfter zur Flasche. Als der Talentscout eines großen englischen Vereins auf Théo aufmerksam wird, reißt das den Vater aus seiner Lethargie. Die Hoffnung auf eine mögliche Karriere seines Sohnes weckt neue Lebensenergie in ihm und er erscheint wie ausgewechselt. Sofort schmeißt er eine Party, strahlt übers ganze Gesicht und hat lange nicht mehr so glücklich ausgesehen. Als Théo jedoch aufgrund seiner Größe doch nicht ausgewählt wird, traut er sich nicht, die Euphorie seines Vaters zu zerstören.

Die Adaption einer Graphic Novel („Dream Team“ von Torrecillas/Laperla) ist ein Sozialdrama, das, als leichtfüßig inszenierte, typisch französische Komödie verkleidet, zeigt, wie durch eine kleine Lüge nicht nur der Vater, sondern die ganze brachliegende Kleinstadt mit neuer Lebenshoffnung beschenkt wird. Wenn ein Kind die Aufgaben des Erwachsenen übernimmt, wenn es als Bindeglied zwischen geschiedenen Eltern benutzt wird und es selber eigentlich nur Kind sein will – um das zu beenden hat auch eine Lüge ihre Berechtigung, oder? Auch wenn sie auf sehr kurzen Beinen steht.

Ein Sohn, dessen Liebe und Unterstützung für den Vater stärker sind als seine Leidenschaft für den Fußball – mit typisch französischem Humor.

Termin(e): 03.03.2020 ab 16:00 Uhr
05.03.2020 ab 11:00 Uhr
10.03.2020 ab 13:30 Uhr
Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover

  • Sophienstraße 2
  • 30159 Hannover
Preise:
6,50 Euro / 4,50 Euro ermäßigt
Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.
Hannover-Aktiv-Pass-Inhabern gewährt das Koki freien Eintritt.

Kartenreservierung und -vorverkauf:
0511/168-45522
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.