Premierenfieber

Der Tag vor der Hochzeit

Rolf Thiele, Deutschland 1952, 96 Minuten
mit Paul Dahlke, Käthe Haack, Walter Giller, Gert Fröbe

Einführung: Dr. Peter Stettner

Filmszene

Rolf Thieles zweiter Film ist eine satirisch angehauchte Filmkomödie. In einer kleinen Universitätsstadt – Göttingen wird nicht genannt, ist aber doch klar gemeint – schlagen die Wellen hoch: Mitten in den Hochzeitsvorbereitungen für seine einzige Tochter erhält der Bürgermeister die ebenso ehrenvolle wie aufregende Nachricht, dass das Staatsoberhaupt unerwartet auf der Durchreise seiner Stadt einen kurzen Besuch abstatten will. Seine Absicht, die Hochzeit in letzter Stunde zu verschieben, wird von der hübschen und listigen Braut durchkreuzt.

Regisseur und Drehbuchautor Thiele ließ sich zu dieser Geschichte von einem Besuch des damaligen Bundespräsidenten Theodor Heuss inspirieren, den dieser im Spätherbst 1951 der Universitätsstadt Göttingen abgestattet hatte. Der ursprüngliche Titel Der Präsident kommt wurde ersetzt, da der reale Bundespräsident mit dem Titel nicht einverstanden gewesen sein soll. Neben Paul Dahlke als Bürgermeister und Käthe Haack als seine Ehefrau überzeugen Elisabeth Müller als Tochter und der unvergleichliche Gert Fröbe in einer Nebenrolle als Sensationsreporter.

Termine

20.02.2023 ab 20:15 Uhr

Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover

Standard

6,50 Euro

Ermäßigt

4,50 Euro / Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger*innen und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.

Freier Eintritt

Hannover-Aktiv-Pass-Inhaber*innen gewährt das Koki freien Eintritt