HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

September 2019
9.2019
M D M D F S S
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Veranstaltungen und Filme im KoKi

Abschlussfilme des Masterstudienganges

Abschlussfilme des Masterstudiengangs Fernsehjournalismus der Hochschule

Ein Teil einer Wendeltreppe, dahinter befinden sich Sofas. © LHH

Mitten im Kinofoyer.

15:00 Uhr

Abschlussfilme des Masterstudiengangs Fernsehjournalismus der Hochschule Hannover - Teil 1

Koki proudly presents: die Abschlussfilme der diesjährigen Absolventen des Masterstudiengangs Fernsehjournalismus! Wie in jedem Jahr umfasst das dokumentarische Schaffen auch in der inzwischen zehnten Masterclass des Studiengangs eine enorme stoffliche Vielfalt: Diese erstreckt sich von der mehrwöchigen Arktis-Expedition über die Gefühle einer Band kurz vor deren Auflösung, dem Porträt einer aufstrebenden Rennfahrerin bis hin zur Frage nach der Prothese der Zukunft. Mit diesen selbstgewählten Sujets haben sich die Studierenden fast ein ganzes Jahr lang befasst, ihre Filme konzipiert, interessante oder auch kontroverse Menschen und Geschichten recherchiert, gedreht, montiert und vertont. Dabei variieren die dokumentarischen und journalistischen Herangehensweisen genauso wie die Ansätze in Bildgestaltung und Montage. So zeigt sich, dass die 15 Absolventinnen und Absolventen im Verlauf des zweijährigen Studiums sehr unterschiedliche, individuelle und hochinteressante filmische Handschriften entwickelt haben.

 

 

Arbeitsplatz Arktis – Eine Reise ins ewige Eis

Maria Bachmann/Sophie Peschke/Viktoria Timkanicova, 58 Minuten

Der Film dokumentiert die Herausforderungen und Erfolge von Forschungsleiter Volkmar Damm sowie seines Teams während der Expedition PS115.1 im August 2018 auf dem deutschen Forschungsschiff Polarstern. Gleichzeitig blickt der Film mit Volkmar Damm zurück – in das aufregende Leben eines erfahrenen Polarforschers, der sich einigen Rückschlägen stellen musste. Das Hauptforschungsprojekt während der Expedition, die Seeseismik, birgt viele Risiken. Volkmar Damm muss mitten in der Eislandschaft, fernab von herkömmlichen Laboren und Büros, die umstrittene Seeseismik mit den Interessen der Walbeobachter vereinbaren, erfolgreich Daten sammeln und die wichtigste Entscheidung der Expedition treffen: Kann die Polarstern in eine bisher völlig unerforschte Region vorstoßen – in die Region des letzten Eises?

 

The Beginning of the End. I Heart Sharks – Die letzte Tour

Laura Böhm&/Eileen Hirsch, 53 Minuten

Vier Musiker, zehn Jahre Bandgeschichte, eine Abschiedstour. Der Dokumentarfilm begleitet I Heart Sharks von den Tourvorbereitungen, über Abende im Backstage Bereich, bis hin zu ihrem allerletzten Konzert in Berlin. Er zeigt vier junge Erwachsene an der Schwelle von Abschied und Neubeginn, zwischen Melancholie und Vorfreude.

 

Sophia Flörsch – Racing Against Time and Men

Janine Berger/Theresa Dahlhoff, 62 Minuten

Sophia Flörsch ist die schnellste Frau Deutschlands. Mit 17 Jahren tritt sie als einzige Frau in der Formel 3 an. Während der Saison läuft nicht alles nach Plan – dennoch beweist sie mentale Stärke, kämpft sich zurück und entwickelt sich zum Star der Serie. Der Macau Grand Prix in China sollte das Highlight ihrer Saison werden, bis sie mit über 270 km/h abhebt, in ein Kamerapodest knallt und nur knapp überlebt. Trotzdem will Sophia nur eins: so schnell wie möglich zurück ans Steuer ihres Rennwagens.

 

20:15 Uhr

Abschlussfilme des Masterstudiengangs Fernsehjournalismus der Hochschule Hannover - Teil 2

 

Ein Teil von mir – Leben mit Prothese

Christopher Haar/Verena Mengel/Niklas Sutter, 44 Minuten

Die Dokumentation "Ein Teil von mir – Leben mit Prothese" ist ein Film über die Schicksale dreier Menschen und die technischen Möglichkeiten von Prothesen. Roland steht ein lebensverändernder Eingriff bevor. Er soll einen neuen rechten Arm bekommen. Doch um seine neue Prothese tragen und steuern zu können, muss er eine in Deutschland so noch nie durchgeführte Operation überstehen. Der 23-Jährige Wolfgang nutzt eine selbstlernende Software, um seine Handprothese intuitiv zu steuern. Seine Hand verlor er vor drei Jahren während der Ernte, bei der Arbeit mit dem Maishäcksler. Bald wird er den elterlichen Bauernhof übernehmen – ohne Prothese unvorstellbar. Bei Maria steht ihre eigene, ungewöhnliche und mutige Entscheidung im Vordergrund. Durch einen Motorradunfall wurde ihr linkes Bein zerstört. Amputieren oder mit versteiftem Fuß leben?

 

Und zwei weitere Abschlussarbeiten

Termin(e): 05.10.2019 ab 15:00 Uhr
05.10.2019 ab 20:15 Uhr
Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover

  • Sophienstraße 2
  • 30159 Hannover
Preise:
6,50 Euro / 4,50 Euro ermäßigt - Ticket für beide Blöcke 10 Euro / 8 Euro
Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.
Hannover-Aktiv-Pass-Inhabern gewährt das Koki freien Eintritt.

Kartenreservierung und -vorverkauf:
0511/168-45522
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.