HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Oktober 2019
10.2019
M D M D F S S
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Perlen - Queer Film Festival Hannover

Die glitzernden Garnelen

Maxime Govare/Cédric Le Gallo, Frankreich 2019, 103 Minuten, französisches Original mit deutsche Untertiteln

Im Bild zu sehen sind eine Gruppe von Personen mit Mannschaftkleidung und ein weiterer einzelner Mann, vermutlich der Trainer. Die Gruppe trägt hellblaue Jacken mit gold-lila-glitzernden Garnelenaufnäher, Mützen mit "Paris"-Aufdruck und sehr kurze schwarze Badehosen, auf welchen eine weiße Hand mit Arm zu sehen ist, die auf der rechten Pobacke liegt. Während die Gruppe zum Strand gedreht ist und einem Regenbogen im Abendrot ansieht, ist der in schlichte schwarz-graue Sportsachen gekleidete Trainer genau andersherum gedreht und  blickt nahezu heroisch mit verschränkten Armen gen Himmel. © Edition Salzgeber

Glitzernde Garnelen

Die französische Filmkomödie bildet den turbulenten Abschluss unseres Festivals mit Spaß, Drive, Erotik und nachdenklichen Untertönen.

Die schwule Wasserball-Mannschaft „Die glitzernden Garnelen“ will an den Gay Games in Kroatien teilnehmen, ist jedoch alles andere als wettkampffähig. Während eines TV-Interviews macht der Vize-Schwimmweltmeister Matthias Le Goff (Nicolas Gob) eine homophobe Aussage, die für große Empörung sorgt. Daraufhin beschließt sein Verband, dass er als Zeichen gegen Homophobie fortan die „Glitzernden Garnelen“ trainieren soll. Nur dann darf Matthias an künftigen Wettkämpfen teilnehmen.

Matthias stimmt widerwillig zu, um seine Karriere zu retten. Sein fast aussichtloses Ziel ist es nun, die Spaßtruppe für die Gay Games in Kroatien wettbewerbsfähig zu machen. Mit einem Bus des Tourismusbüros Paris macht sich die Mannschaft auf den Weg nach Kroatien. Dabei geschehen einige unerwartete Ereignisse, anhand derer Matthias rasch feststellen muss, dass es den „Garnelen“ gar nicht so sehr um den Sieg geht, sondern in erster Linie um den gemeinsamen Spaß. Zugleich kommt Matthias seiner entfremdeten Tochter wieder näher. 

Mit viel Herz und Lust am Klischee unterhält die charmante Sommerkomödie aufs Beste. Der Film ist die erste Zusammenarbeit der beiden Regisseure. Der Darsteller des Xavier, Geoffrey Couët, ist uns bereits aus dem Film „Théo & Hugo“ aus dem Jahr 2016 bekannt. Er spielte den Théo.

Termin(e): 26.10.2019 ab 22:00 Uhr
Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover

  • Sophienstraße 2
  • 30159 Hannover
Preise:
6,50 Euro / 4,50 Euro ermäßigt
Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.
Hannover-Aktiv-Pass-Inhabern gewährt das Koki freien Eintritt.

Kartenreservierung und -vorverkauf:
0511/168-45522
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.