HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Mai 2019
5.2019
M D M D F S S
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Perlen im Frühling

Landrauschen

Lisa Miller, Deutschland 2017, 102 Minuten

mit Kathi Wolf, Nadine Sauter, Heidi Walcher, Karl Fischer, Volkram Zschiesche, Rupert Markthaler

Das Bild zeigt eine Frau mit pinken Haaren. © Arsenal Filmverleih

Szene aus "Landrauschen".

Toni hat mehrere Jahre Studium in der Großstadt und die Flucht vor dem kleinbürgerlichen, ländlichen Leben hinter sich. Nun kehrt sie in ihr Heimatdorf und in die einengende Beziehung zu ihren Eltern zurück. Gleichzeitig befindet sie sich in einer schwierigen Phase des Übergangs: Trotz des beendeten Studiums winkt keine Karriere, und auch das Praktikum bei der Lokalzeitung ist nicht gerade ein Hauptgewinn für die freiheitsliebende und kreative Toni. Mit Ende 20 und ohne feste Pläne scheint gleichzeitig alles und nichts möglich zu sein, Gefühle der Hoffnung und der Unsicherheit wechseln sich ab. Als Toni Rosa kennen lernt, zeigt diese ihr, mit Mopedausflügen und Partynächten das Hier und Jetzt zu genießen. Rosa fühlt sich immer mehr zu Toni hingezogen, doch diese scheint mehr mit sich selbst beschäftigt zu sein.

Die Regisseurin Lisa Miller hat es sich zur Aufgabe gesetzt, den Heimatfilm neu zu erfinden. Dieses Ziel paart sich mit dem Bestreben, authentische und dynamische Darstellungen zu zeigen. Im Film wird dies durch eine Mischung von dokumentarischen Aufnahmen, der Arbeit mit Laiendarsteller*innen und ihrer Mundart sowie einer Loslösung von festen Dialogen erreicht. Stattdessen sehen wir Schauspieler*innen, die zu einem freie(re)n Spiel ermutigt werden und eigene Improvisationen einbringen können.

Lisa Miller kombiniert geschickt die Auseinandersetzung mit ihren eigenen Wurzeln mit übergreifenden Themen wie tiefliegenden Identitätskonflikten nicht nur des*der Einzelnen, sondern auch denen kleiner und großer Gesellschaften und Lebensräume. Diese künstlerisch und konzeptionell außergewöhnlich umgesetzte Perle legen wir euch ganz besonders an Herz!

Max Ophüls Preis 2018 für den besten Spielfilm und Fritz-Raff-Drehbuchpreis (Perlen im Frühling 2019)

Termin(e): 18.06.2019 ab 20:15 Uhr
Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover

  • Sophienstraße 2
  • 30159 Hannover
Preise:
6,50 Euro / 4,50 Euro ermäßigt
Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.
Hannover-Aktiv-Pass-Inhabern gewährt das Koki freien Eintritt.

Kartenreservierung und -vorverkauf:
0511/168-45522
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.