Veranstaltungen und Filme im KoKi

Masked and Anonymous

Larry Charles, USA 2003, 107 Minuten, Englisches Original mit deutschen Untertiteln | Musik: Bob Dylan | Einführung: Gundi Doppelhammer, Kultur- und Literaturwissenschaftlerin | In Kooperation mit dem Haus Kirchlicher Dienste

Ein alter Kinoprojektor, zu finden im Kinofoyer des Kommunalen Kinos

Amerika in naher Zukunft: Eine Revolution hat das Land verwüstet und in einen Bürgerkrieg gestürzt, die Massen hausen in Pappkartons auf dem Los Angeles Boulevard, man trinkt zum Frühstück Jack Daniels und lässt beim Fernsehen die Hand nicht vom Abzug der Waffe. Es ist nicht das erste Mal, dass Dylan vor, hinter oder neben der Filmkamera steht, doch in Masked and Anonymous gibt es eine All-Star-Besetzung, die selbst Robert Altman neidisch machen dürfte: Jessica Lange, John Goodman, Christian Slater, Giovanni Ribisi, Jeff Bridges, Mickey Rourke, Val Kilmer, Penélope Cruz, Angela Bassett... Sie alle kreisen um einen unbeweglichen Dylan, der zu einem Drittel er selbst ist, zu einem Drittel sein eigenes Denkmal und zu einem weiteren der Alt-Barde Jack Fate ist, der „schon erledigt war, bevor er angefangen hat“. Warum dieser Film, warum jetzt und warum so verstörend, das dürfte Dylan-Exegeten auf Jahre hinaus beschäftigen. Aber wie sagt Dylan/Fate in einem seiner wie zerlutschten Kautabak aus dem Mundwinkel gespuckten Aphorismen: „Manchmal reicht es nicht, zu verstehen, was die Dinge bedeuten. Manchmal muss man auch wissen, was sie nicht bedeuten.“ Jörg Häntzschel – Viennale.at

Termine

18.10.2021 ab 20:00 Uhr

Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover

Standard

6,50 Euro

Ermäßigt

4,50 Euro / Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.

Freier Eintritt

für Hannover-Aktiv-Pass-Inhaber*innen