HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

September 2019
9.2019
M D M D F S S
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Perlen 2019

Pearls for Queers

Gemischtes Kurzfilmprogramm

Im Bild zu sehen ist eine ältere Frau, die einen Strauß Vergissmeinnicht in die Kamera hält. © Nilo Zimmermann

Szene aus dem Kurzfilm Forget me not

Forget-Me-Not

Nomeolvides

Ferran Navarro-Beltrán, Spanien 2018, 7 Minuten, spanisches Original mit deutschen Untertiteln

Irene und Luisa, beide um die 70 Jahre alt, begegnen sich auf dem Friedhof, als sie ihren Lieben einen Strauß Vergissmeinnicht bringen. Der Beginn eines intensiven Gesprächs über das Älterwerden, das Schicksal und die Träume, die bleiben.

 

Let Me Dance

Laissez-moi Danser

Valérie Leroy, Frankreich 2017, 17 Minuten, französisches Original mit deutschen Untertiteln

Mylène arbeitet als Teamleiterin einer Putzbrigade auf einem Fährschiff. Die Belegschaft organisiert heimlich eine Geburtstagsparty für sie, doch auf ihrem Geschenkgutschein liest Mylène ihren früheren männlichen Namen. Während die Party in einen Protest der ausgebeuteten Frauen übergeht, fängt Mylène an zu ermitteln, wer sie offenbar erpressen will.

 

Two Words

Jesper Emborg, Großbritannien 2018, 23 Minuten, englisches Original mit deutschen Untertiteln

Der 64jährige Witwer Gavin findet den Mut zu einem offenen Gespräch mit seiner Tochter Victoria, das sie zutiefst aufwühlt. Ein berührendes Kammerspiel über Lebenslügen, verdrängte Gefühle und komplizierte Familienverhältnisse.

 

Choke

Rolla Selbak, USA 2018, 16 Minuten, englisches/arabisches Original mit Deutschen Untertiteln

Die Mixed Martial Arts-Kämpferin Sara will es unbedingt an die Spitze schaffen, doch in ihrem patriotischen Umfeld in einer amerikanischen Kleinstadt muss sie verheimlichen, dass ihre Familie aus dem Nahen Osten geflüchtet ist und dass sie eine Lebensgefährtin hat.

 

Backup Plan

David G. Beck, USA 2018, 15 Minuten, englisches Original mit deutschen Untertiteln

Schwarze Komödie um die engagierte Grundschullehrer*in Veronica, die wegen ihrer Transition ihre Stelle an einer Grundschule verloren hat und ihrem Leben ein Ende setzen will. Gerade als sie ihr Abschiedsvideo dreht, klingelt es an der Haustür…

 

Grace and Betty

Zoe Lubeck, USA 2018, 12 Minuten, englisches Original mit deutschen Untertiteln

Grace hat es sich fest vorgenommen: Heute outet sie sich bei ihrer Großmutter Betty als lesbisch… doch sie dringt mit ihrer Botschaft nicht durch, denn Betty ist zu beschäftigt damit, ihr eigenes kleines Geheimnis vor der Enkelin zu verbergen. Bezaubernde Feel-Good-Komödie über die Generationen hinweg.

Sign

Andrew Keenan-Bolger, USA 2016, 15 Minuten ohne Dialog

New York City. Der gehörlose Aaron und der hörende Ben treffen sich in der U-Bahn und fühlen sich sofort zueinander hingezogen. Eine Liebesgeschichte mit Hindernissen beginnt. Der poetische „Stummfilm“ SIGN ist bewusst so konzipiert, dass er gleichermaßen von einem hörenden und einem gehörlosen Publikum rezipiert werden kann.

Gesamtlänge ca. 105 Minuten

Termin(e): 19.10.2019 ab 18:00 Uhr
Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover

  • Sophienstraße 2
  • 30159 Hannover
Preise:
6,50 Euro / 4,50 Euro ermäßigt
Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.
Hannover-Aktiv-Pass-Inhabern gewährt das Koki freien Eintritt.

Kartenreservierung und -vorverkauf:
0511/168-45522
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.