HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Januar 2020
1.2020
M D M D F S S
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Veranstaltungen und Filme im KoKi

This is nowhere and it's forever

Eine Audiovisuelle Performance! Circa 90 Minuten

Von und mit Damian Marhulets  (2019 – 2020)

In Kooperation mit Ars Aperta - Hannover e.V. und mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Niedersachsen und des Kulturbüros der Landeshauptstadt Hannover

Im Bild zu sehen, sind schwarz-weiße Abstrakte Muster und Formen © Damian Marhulets

Szene aus This is nowhere and it's forever

Das Koki freut sich, dass wir die Premiere dieses Projektes des Hannoverschen Künstlers Damian Marhulets im Rahmen unserer SoundTRAX präsentieren können. Und freuen Sie sich auf einen außergewöhnlichen Abend, auf eine Audiovisuelle Performance für Multichannel-Videoprojektion und modulare Synthesizer!!

Damian Marhulets:

" ‚This is nowhere and it's forever‘ ist eine audiovisuelle, abstrakt-poetische Auseinandersetzung mit dem von Mark Fisher - einem einflussreichen, vor kurzem gestorbenen britischen Kulturwissenschaftler und Theoretiker beschriebenen Prozess des „allmählichen Aufkündigens der Zukunft“.

Linearer Verlauf des Werkes, einzelne Videosequenzen werden von Musik beeinflusst, in Echtzeit re-arrangiert und neu zusammengefügt. Das Werk oszilliert auf diese Weise zwischen cinematischem Erlebnis und audiovisueller Performance. Der Soundtrack selbst setzt sich aus verfallenen Wiedergaben von Klaviermusik zusammen: Verschmierte Erinnerungen und geisterhafte Bilder werden durch verfremdete Solo-Klavierstücke und eindringliche Klangmutationen zu neuem Leben erweckt.

Technisch gesprochen werden hier abstrakte computergenerierte Animationen mit gespenstischen Found-Footage Passagen in einzigartige Resonanz gebracht. Zusammen verschmelzen sie zu einem neuen visuellen Erlebnis, das von solchen Phänomenen aus dem Bereich der Psychiatrie inspiriert wurde, wie negative Halluzination (S. Freud) oder mentaler Automatismus (Gaëtan Gatian de Clérambault).“

Termin(e): 28.02.2020 ab 20:15 Uhr
Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover

  • Sophienstraße 2
  • 30159 Hannover
Preise:
6,50 Euro / 4,50 Euro ermäßigt
Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.
Hannover-Aktiv-Pass-Inhabern gewährt das Koki freien Eintritt.

Kartenreservierung und -vorverkauf:
0511/168-45522
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.