Sommerkino im Hof

Die fabelhafte Welt der Amélie + Live-Musik

Rabea

Live-Musik mit Rabea

Amélie (Audrey Tautou)

Rabea

Gesang und Cello – eine einzigartige Kombination, die man viel zu selten zu Gehör bekommt. Rabeas Musik zeichnet sich durch diese Kombination aus: Sie singt und begleitet sich dabei am Cello – mal mit gezupften, mal mit gestrichenen Tönen – und verschafft ihren aufrichtigen und persönlichen Texten dadurch einen gefühlvollen Rahmen.

Zusammen mit ihrer Band kleidet sie ihre Stimme und die vermeintlich klassische Anmutung ihres Cellos in ein Indie-Elektronisches Gewand der populären Musik, das für überraschte Gesichter sorgt. Doch auch bei ihren Solo-Auftritten spielt sie mit klassischen und populären Einflüssen, sowie technischen Effekten und verleiht ihren Songs eine einzigartige Spannung.

Die Verbindung verschiedener musikalischer Einflüsse lässt auf Rabeas Werdegang schließen: Die Hannoveranerin spielte bereits in diversen Band-Projekten im Folk-, Pop oder Klassik-Bereich. Mit dem Abschluss ihres klassisch geprägten Studiums an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover orientierte sich Rabea neu, besuchte 2015 den Eventim Popkurs der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und gründete 2016 das nach ihr benannte Projekt: RABEA. Im Februar 2019 veröffentlichte RABEA die Debut-EP  “Ask For The Moon”.

 „So ein bisschen wie ein Geschenk, bei dem man weiß, dass man es bekommt, ohne dass man es verdient hat.“ - HAZ

Die fabelhafte Welt der Amélie

Jean-Pierre Jeunet, Frankreich 2001, 120 Minuten, deutsche Fassung

mit Audrey Tautou, Mathieu Kassovitz, Rufus, Yolande Moreau, Artus de Penguern

Amelie hat ihre eigene fabelhafte Welt. Sie liebt die kleinen Dinge, die leisen Töne und die zarten Gesten. Sie hat ein Auge für Details, die jedem anderen entgehen und einen Blick für magische Momente, die flüchtiger sind als ein Wimpernschlag. Amelie hat den Kopf über den Wolken, und steht dennoch mit beiden Beinen auf der Erde. Ihr kleines Universum ist bevölkert von suizidgefährdeten Goldfischen, gescheiterten Genies, sehnsuchtskranken Hypochondern und anderen skurrilen Gestalten. Als sie eines Tages beschließt, als gute Fee in das Leben ihrer Mitmenschen zu treten, weiß sie genau, was sie zu tun hat: Sie schickt einen Gartenzwerg auf Weltreise, zaubert jahrzehntelang verschollene Liebesbriefe wieder herbei und wird zum Schutz- und Racheengel in einer Person. Nur wenn es um ihr eigenes Glück geht, steht Amelie sich selbst im Weg. Und als sie sich in den schüchternen Nico verliebt, weiß sie sich kaum noch einen Rat - bis ihr ein guter Geist auf die Sprünge hilft...

Die weltweit gefeierte Geschichte über die bezaubernde Tagträumerin Amélie markierte den großen Durchbruch für die damals erst 25-jährige Audrey Tautou und machte sie zu einer der gefragtesten französischen Schauspielerinnen des 21. Jahrhunderts. An ihrer Seite: Matthieu Kassovitz, der zunächst vor allem als Regisseur durch seine mehrfach ausgezeichneten Filme wie Hass und Die purpurnen Flüsse Bekanntheit erlangte.

AMÉLIE war der Überraschungserfolg im Jahr 2001: nachdem er in Cannes nicht berücksichtigt wurde, wurde der Film 2002 für fünf Oscars® nominiert und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter vier Césars und vier Auszeichnungen im Rahmen des Europäischen Filmpreis. Regisseur Jean-Pierre Jeunet, der zuvor mit dem düsteren und grotesken Delicatessen sein Spielfilmdebüt 1991 feierte und durch Alien – Die Wiedergeburt weltweite Bekanntheit erlangte, schuf mit DIE FABELHAFTE WELT DER AMÉLIE einen idyllischen Kontrast zu seinen vorherigen Werken, wunderbar-magisch begleitet vom unvergesslichen Soundtrack des Komponisten und Multi-Instrumentalisten Yann Tiersen. studiocanal.de

Termine

26.08.2022 ab 20:00 Uhr

Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover

Standard

10,00 Euro

Freier Eintritt

Hannover-Aktiv-Pass-Inhaber*innen gewährt das Koki freien Eintritt.

Einlass 19:30 Uhr
Kartenreservierung und -Vorverkauf:
0511/168-45522
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 13.00 bis 17.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.