Hannover im Film

Hannover im Amateurfilm vor 1945

Maschseebau Lorenbahn

Kommentierte Zusammenstellung des Filminstituts Hannover, 2021, 90‘ | Dr. Peter Stettner führt durch das Programm.

Georgstraße ca. 1935

Mit Beginn des sogenannten Schmalfilms Ende der 1920er Jahre wurden auch in Hannover zahlreiche Ereignis von Privatpersonen und Firmen auf Film festgehalten. Dabei gibt es neben den üblichen familiären Motiven auch Filmaufnahmen, die eine lokal- bzw. regionalhistorische Bedeutung haben. Mitunter kommen entsprechende Orte und Ereignisse auch zufällig ins Bild, wenn eigentlich spielende Kinder oder der Familienausflug Anlass der Aufnahme sind.

Aus der Zeit vor 1945 sind nicht viele derartige Filmaufnahmen aus Hannover überliefert, was sie umso wertvoller macht. Im Filminstitut Hannover konnten wir in den letzten Jahren etwa 10 Stunden Amateurfilm aus dieser Zeit sichern und digitalisieren. Hiervon wird ca. eine Stunde Film präsentiert und kommentiert, wobei Filmmaterial aus Nachlässen der Familie Beindorff hervorzuheben ist.

Termine

10.12.2021 ab 18:00 Uhr

Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover

Standard

6,50 Euro

Ermäßigt

4,50 Euro / Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.

Freier Eintritt

für Hannover-Aktiv-Pass-Inhaber*innen

Kartenreservierung:
0511/168-45522
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.