Extras

November 2020
11.2020
M D M D F S S
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Szene aus Whiplash

© SONY Pictures Entertainment

Damien Chazelle, USA 2014, 107 Minuten, deutsche Fassung

mit J.K. Simmons, Miles Teller, Melissa Benoist

Anschließend Referat und Diskussion* mit Simon Gadisa, Rehabilitationspsychologe (B.sc. und M.sc.)

Zu sehen sind zwei personen die musik machen, eine person spielt cello die andere schlagzeug. © SONY Pictures Entertainment

Szene aus Whiplash

Andrew Neiman ist seinem Traum, zu den besten Jazzdrummern der Welt zu gehören, ein Stück nähergekommen: Er hat es auf das renommierteste Musikkonservatorium des Landes geschafft. Dort wird der wegen seiner Qualitäten berühmte und wegen seiner Unterrichtsmethoden berüchtigte Lehrer Terence Flechter auf Neiman aufmerksam und nimmt ihn in seine Band auf. Zwischen Neiman und Fletcher entwickelt sich eine unerbittliche Klimax, in der Neiman zu Allem bereit ist, um seinen Lehrer von sich zu überzeugen.

Der mit drei Oscars ausgezeichnete Whiplash von Damien Chazelle ist ein rasant und brutal inszenierter Trip in die von Sadismus geprägte Welt eines fiktiven Elite-Konservatoriums. Den Titel des Films kann man gleichermaßen mit „Peitschenhieb“ als auch mit „Schleudertrauma“ übersetzen. Beide Übersetzungen regen dazu an, beim Gucken des Films über ungestüme Aggression nachzudenken bzw. diese zu empfinden. In einem Referat und einer Diskussion möchte ich Sie dazu einladen, über Aggression, Selbstbehauptung und die dazugehörigen sadistischen und masochistischen Motive zu reflektieren, die wir in der Identifikation mit dem Hauptcharakter sehr eindrücklich am eigenen Leib empfinden können.

Termin(e): 11.01.2021 ab 19:30 Uhr
Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover

  • Sophienstraße 2
  • 30159 Hannover
Preise:
7,50 Euro / 5,50 Euro ermäßigt
Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.
Hannover-Aktiv-Pass-Inhabern gewährt das Koki freien Eintritt.

Kartenreservierung und -vorverkauf:
0511/168-45522
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.