Veranstaltungen und Filme im KoKi

Der sanfte Lauf

Haro Senft, Deutschland 1966, 90 Minuten

mit Bruno Ganz, Verena Buss, Wolfgang Büttner, Lia Eibenschütz

Bruno Ganz

Bruno Ganz spielt in seiner ersten Kinohauptrolle den jungen Bernhard Kral, der sein Studium abbrechen muss, nachdem er sich bei einer Kneipenrauferei gegen die dumm-dreisten Sprüchen eines Neo-Nazis wehrt und kommt dafür ins Gefängnis. Danach jobbt er in einem Antiquitätengeschäft. Eines Tages lernt er die junge Johanna Benedikt - gespielt von Verena Buss - kennen, in die er sich verliebt.

Die beiden werden ein Paar. Johanna stammt aus einer Unternehmerfamilie. In der Firma des Vaters bekommt Bernhard einen Job, steigt dort zum Abteilungsleiter auf - was Bernhard nicht weiß: Nur aufgrund der Protektion durch seinen Schwiegervater in spe erklimmt er höhere Positionen. Doch Bernhard merkt mit der Zeit, dass er sich in der Umgebung der Familie Benedikt nicht wohlfühlt. Der Unternehmer und dessen Freunde entpuppen sich als arrogante, selbstherrliche Menschen mit konservativem Weltbild...

Es ist Haro Senft hoch anzurechnen, in diesem Film über die Bundesrepublik der 1960er Jahre mit der Figur Bernhard Kral einen Charakter zu schenken, der stellvertretend für eine ganze Generation steht. Deutsche Welle – dw.com

 

Termine

Die Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Ort

Kino im Künstlerhaus Hannover
Sophienstraße 2
30159 Hannover

Standard

6,50 Euro

Ermäßigt

4,50 Euro / Schüler, Studenten, Auszubildende, Sozialhilfeempfänger und Schwerbehinderte erhalten bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises eine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis.

Freier Eintritt

für Hannover-Aktiv-Pass-Inhaber*innen

Kartenreservierung und -vorverkauf:
0511/168-45522 (ab 10. Juni)
KokiKasse@Hannover-Stadt.de
Montag - Freitag 12.00 bis 18.00 Uhr und an der Abendkasse. Die Kinokasse öffnet jeweils 30 Minuten vor Spielbeginn.