HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Vier Frauen und drei Männer stehen draußen auf einer Rasenfläche in zwei Reihen. © Stahl, Region Hannover

Von Schulgarten bis Mediathek: Das Gelände und die Räumlichkeiten im Überblick.

Mitschnitte, O-Töne, Informationsblätter, Schriftenreihe und mehr

Februar 2020
2.2020
M D M D F S S
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 1
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Programm Gedenkstätte Ahlem

Braucht Deutschland Zuwanderung?

Vortrag von Professor Jochen Oltmer, am 4. Juni 2020 im Haus der Region.

Porträt eines Mannes. © Michael Gründel, NOZ

Prof. Jochen Oltmer

Einseitige Positionierungen und Polarisierungen beherrschen das Reden und Schreiben über das soziale Phänomen Migration: Die einen verstehen es als Ergebnis von Krisen, Katastrophen und Defiziten – und ihre Folgen als Gefahr für Sicherheit, Wohlstand, gesellschaftliche und kulturelle Homogenität. Migration erscheint damit als Risiko, das dringend der intensiven politischen Vor- und Nachsorge bedarf. Die anderen wiederum sehen vornehmlich Potentiale für die Entwicklung des Arbeitsmarkts sowie Perspektiven für ökonomische, soziale und kulturelle Innovationen – im Zielland wie im Herkunftsland der Bewegungen. Der Vortrag will in einer langen, Geschichte und Gegenwart verbindenden Perspektive sichtbar werden lassen, welche Aspekte zu bedenken sind, wenn Antworten auf die Frage gesucht werden, ob eine Gesellschaft Einwanderung benötigt.

Jochen Oltmer ist Apl. Professor für Migrationsgeschichte und Mitglied des Vorstands des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück. Er arbeitet zu deutschen, europäischen und globalen Migrationsverhältnisse in Vergangenheit und Gegenwart.

Publikationen u. a.:

(Hg.), Handbuch Staat und Migration in Deutschland vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Berlin/Boston 2016; Migration vom 19. bis zum 21. Jahrhundert Berlin/Boston 2016; Globale Migration. Geschichte und Gegenwart, München 2016; Migration. Geschichte und Zukunft der Gegenwart, Darmstadt 2017

Veranstalterin: Region Hannover, Gedenkstätte Ahlem

Termin(e): 04.06.2020 ab 19:00 Uhr
Ort

Region Hannover

  • Hildesheimer Straße 18
  • 30169 Hannover

Donnerstag, 4. Juni 2020, 19 Uhr

Haus der Region, Hildesheimer Straße 18, 30169 Hannover, Raum N001

Die Veranstaltung ist kostenfrei.