Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Dezember 2017
12.2017
M D M D F S S
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Gedenken

Kranzniederlegung am Mahnmal auf dem Seelhorster Friedhof

Am 6. April 2017 versammelten sich Bürgerinnen und Bürger am Mahnmal für die 154 Ermordeten, auf dem Stadtfriedhof Seelhorst

Kranzniederlegung am Mahnmal für die 154 Ermordeten vom 6. April 1945 auf dem Stadtfriedhof Seelhorst © LHH

Kranzniederlegung am Mahnmal für die 154 Ermordeten vom 6. April 1945 auf dem Stadtfriedhof Seelhorst

Die Landeshauptstadt Hannover und die IG Metall Hannover erinnern gemeinsam jedes Jahr an die Ermordung von 153 sowjetischen Kriegsgefangenen und Zwangsarbeitern sowie einer Zwangsarbeiterin am 6. April 1945 auf dem Stadtfriedhof Seelhorst. Nach einem Beitrag von Dr. Karljosef Kreter, Leiter der Städtischen Erinnerungskultur, am Ehrengrab von Wilhelm Fahlbusch über dessen Widerstand gegen das NS-Regime versammelten sich die Anwesenden an der 2002 errichteten Gedenkstele auf dem früheren Erschießungsplatz. Im Anschluss an den Wortbeitrag von Drik Schulze, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Hannover, und einem Grußwort von Bürgermeister Hermann, Landeshauptstadt Hannover, in der erfolgte eine Kranzniederlegung und eine Schweigeminute für die Opfer.