HANNOVER.DE | Das offizielle Portal der Region und der Landeshauptstadt Hannover

Oktober 2018
10.2018
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4
Heute | Wochenende | kostenlos | Suche

Zuletzt aktualisiert:

Innenraum des Gedenkorts Neue Synagoge Hannover in der Roten Reihe.

© LHH (Erinnerungskultur)

Veranstaltungen

Zum 80. Jahrestag der Pogromnacht am 9. November 1938

Die Landeshauptstadt Hannover und die Region laden am Freitag, den 9. November 2018 um 9:30 Uhr zum zentralen Gedenken an die Opfer der Pogromnacht ein. Die Progromnacht und damit der Beginn der systematischen Verfolgung der Juden jährt sich dieses Jahr zum 80. Mal.

Schülerinnen und Schülern der Heisterbergschule gestalteten die Veranstaltung an der Roten Reihe 2017 © LHH

Schülerinnen und Schülern der Heisterbergschule gestalteten die Veranstaltung an der Roten Reihe 2017

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 fand ein landesweiter Pogrom statt – die vom nationalsozialistischen Regime organisierte Zerstörung von Einrichtungen jüdischer Gemeinden sowie jüdischer Geschäfte und Privatwohnungen. In Hannover wurde die Neue Synagoge, Zentrum des jüdischen Lebens, niedergebrannt und zerstört. Zahlreiche Geschäfte und Wohnungen wurden demoliert und geplündert. 334 Juden aus Hannover und Umgebung wurden verhaftet und in Konzentrationslager verschleppt.

Bei der zentralen Gedenkveranstaltung werden Kränze niedergelegt, Schülerinnen und Schüler der Heisterbergschule erinnern in Zusammenarbeit mit der Städtischen Erinnerungskultur mit einem Wortbeitrag an eine verfolgte Familie in Hannover. Die Heisterbergschule begleitet seit Jahren sehr engagiert das Gedenken am Mahnmal.

Termin(e): 09.11.2018 
von 09:30 bis 10:30 Uhr
Ort

Gedenkort Neue Synagoge

  • Rote Reihe 6
  • 30169 Hannover

Termin:
Freitag, 9. November 2018, 9.30 Uhr (Achtung: Geänderte Anfangszeit!)

Ort:
Mahnmal Neue Synagoge, Rote Reihe, 30169 Hannover

Veranstalter:
Landeshauptstadt Hannover und Region Hannover